LAWNEWS

Gesundheitsrecht / Reiserecht

Coronavirus: Anpassung des COVID-Zertifikats geplant

Verlag:
LAWMEDIA AG
Hinweis:
Alle unsere Artikel von www.law-news.ch finden Sie nun hier auf www.law.ch, der neuen Plattform für Recht, Steuern und Wirtschaft in der Schweiz.

Covid-App soll bald kein Ablaufdatum mehr anzeigen, sondern nur noch die Dauer seit der letzten Impfung

Einleitung

Seit dem 17.02.2022 ist die Zertifikatspflicht innerhalb der Schweiz aufgehoben. Trotzdessen sind die Covid-Zertifikate von Relevanz, auch für das Reisen.

Reisen ausserhalb der Schweiz

Für Reisen ausserhalb der Schweiz können je nach Massnahmen des Ziellandes weiterhin Covid-Zertifikate benötigt werden:

  • Diese werden daher weiterhin ausgestellt.
  • Bereits ausgestellte Covid-Zertifikate behalten ihre bisherige Gültigkeitsdauer.
  • Nach der Rückkehr in die sog. «normale Lage» obliegt der Gesundheitsschutz der Kompetenz der Kantone; sie müssen Massnahmen (wie beispielsweise die Zertifikatspflicht) innerhalb ihres Kantons anordnen, um die Verbreitung übertragbarer Krankheiten zu verhindern.

Einsatz des Covid-Zertifikats beim Reisen

Für den internationalen Reiseverkehr bleibt das Covid-Zertifikat weiterhin wichtig.

  • Es ist davon auszugehen, dass viele Länder, insbesondere innerhalb des Schengen-Raumes, weiterhin ein Zertifikat fordern, für
    • die Einreise
    • den Besuch in Restaurants
    • den Eintritt in Museen.

Deshalb werden die EU-kompatiblen Covid-Zertifikate in der Schweiz weiterhin ausgestellt.

Mehr für den Erhalt eines Covid-Zertifikats:

Was ist für die Einreise in andere Länder zu beachten?

Darüber, in welchen Ländern die EU-kompatiblen Covid-Zertifikate der Schweiz anerkannt und genutzt werden könnten und was bei Auslandreisen mit dem Covid-Zertifikat (unter anderem bezüglich der Gültigkeitsregeln) beachten soll, informiert das BAG unter

Stellungnahme des BAG in der «Weltwoche»

Das BAG hat kürzlich gegenüber der «Weltwoche» festgehalten:

  • «Auch ein nach Schweizer Regeln abgelaufenes Zertifikat kann im Ausland gültig sein.»
  • In der EU hat die Booster-Impfung aktuell auch kein Verfallsdatum.
    • Wer geboostert ist und dies nachweisen kann, sollte auch problemlos in den EU-Raum reisen können, selbst wenn das Zertifikat abgelaufen ist.
    • Erkundigungen vor der Abreise sind empfehlenswert.
  • s.e.&o. – ohne Gewähr.

Fazit

Die Anerkennung von Impfstoffen/Tests sowie deren Gültigkeitsdauer sind also stets Sache der einzelnen Staaten:

  • Die Unsicherheit der weiteren Entwicklung an der Zertifikate-Front bleibt.
  • Es empfiehlt sich, sowohl den Zertifikate-Stand in der Schweiz gelegentlich abzuklären, als auch sich vor einer Reise in ein Zielland dort zu erkundigen, welche Nachweise ab wann verlangt werden.

Informationen zum Covid-App

Quelle

LawMedia Redaktionsteam

Bildquelle: bag.admin.ch

Haben Sie:

  • Ideen zur Optimierung?
  • Technische Probleme?

Vorbehalt / Disclaimer

Diese allgemeine Information erfolgt ohne jede Gewähr und ersetzt eine Individualberatung im konkreten Einzelfall nicht. Jede Handlung, die der Leser bzw. Nutzer aufgrund der vorstehenden allgemeinen Information vornimmt, geschieht von ihm ausschliesslich in eigenem Namen, auf eigene Rechnung und auf eigenes Risiko.

Urheber- und Verlagsrechte

Alle in dieser Web-Information veröffentlichten Beiträge sind urheberrechtlich geschützt. Das gilt auch für die veröffentlichten Gerichtsentscheide und Leitsätze, soweit sie von den Autoren oder den Redaktoren erarbeitet oder redigiert worden sind. Der Rechtschutz gilt auch gegenüber Datenbanken und ähnlichen Einrichtungen. Kein Teil dieser Web-Information darf ohne schriftliche Genehmigung des Verlages in irgendeiner Form – sämtliche technische und digitale Verfahren – reproduziert werden.