Murphys Gesetz (Murphys Law)

Abgrenzung: Finagle's Law

Begriff Das Verb „to finagle“ entstammt dem Englischen. Es bedeutet „mogeln“ oder „schummeln“. Finagles ist die gebräuchliche Abkürzung für „Finagle’s Law of Dynamic Negatives“. Herkunft... weiterlesen

Murphys Gesetz (Murphys Law)

Selektive Wahrnehmung

Viele Menschen denken eher pessimistisch. Sie memorieren vorwiegend die negativen Ereignisse (wieder Stau auf dem Arbeitsweg). Die positiven gelten als selbstverständlich und werden daher weniger... weiterlesen

Murphys Gesetz (Murphys Law)

Pessimistisches Denken und Vorahnung

Fehlverhalten ist oft die Verwirklichung eigenen pessimistischen Denkens. Studien zum defensiven Pessimimus, der Strategie zur Angstreduktion im Vorfeld von Leistungssituationen, haben ergeben, dass defensive Pessimisten... weiterlesen

Murphys Gesetz (Murphys Law)

Faktoren ausserhalb der Macht des Einzelnen

Murphy’s Law basiert auf der Grundlage, dass für die Dinge, die schiefgehen einerseits immer Menschen irgendwie verantwortlich sind und andererseits bestimmte Faktoren, die nicht in... weiterlesen

Murphys Gesetz (Murphys Law)

Notwendigkeit

Der Autor Ulf Heuner (Patzer, Pannen, Missgeschicke. Das erste Ueberlebenshilfebuch, Klett-Cotta, 2007) hält dafür, dass Murphy’s law nichts mit Entropie, Zufall oder Wahrscheinlichkeit, sondern mit... weiterlesen

Murphys Gesetz (Murphys Law)

Ordnung und Unordnung (Entropie)

Murphy’s Law basiert mindestens teilweise auf der naturwissenschaftlich-mathematischen Gesetzmässigkeit der „Entropie“, der Lehre von Ordnung und Unordnung. Alltag Die Erfahrungen aus dem täglichen Leben belegen... weiterlesen

Murphys Gesetz (Murphys Law)

Wahrscheinlichkeit

Definition Die Wahrscheinlichkeit definiert sich als Verhältniszahl: „Verhältnis der Anzahl tatsächlicher Ereignisse zur Anzahl möglicher Ereignisse“. Ein nicht stattfindendes Ereignis ergibt die Wahrscheinlichkeitszahl Null. Umkehrschluss... weiterlesen

Murphys Gesetz (Murphys Law)

Einflussfaktoren

Nach unserem Dafürhalten steht Murphy’s law unter verschiedenen Einflussfaktoren, nämlich: Wahrscheinlichkeit Ordnung und Unordnung (Entropie) Notwendigkeit Faktoren ausserhalb der Macht des Einzelnen Pessimistisches Denken und... weiterlesen

Murphys Gesetz (Murphys Law)

Einleitung zu Murphy's Law und Finagle's Law

Bekannteste Formulierung „Alles was schiefgehen kann, wird auch schiefgehen.“ (engl.: „Whatever can go wrong, will go wrong.“) Diese bekannteste Formulierung geht auf John W. Campbell... weiterlesen