LAWNEWS

Steuern natürliche Personen / Unternehmenssteuern

QR Code

Schweiz-Vereinigte Arabische Emirate: Unterzeichnung des Änderungsprotokolls zum Doppelbesteuerungsabkommen

Verlag:
LAWMEDIA AG
Hinweis:
Alle unsere Artikel von www.law-news.ch finden Sie nun hier auf www.law.ch, der neuen Plattform für Recht, Steuern und Wirtschaft in der Schweiz.

Globale Mindeststeuer für Grossunternehmen (BEPS-Projekt)

Die Schweiz und die Vereinigten Arabischen Emirate haben am 05.11.2022 in Abu Dhabi ein Protokoll zur Änderung des Abkommens zur Vermeidung der Doppelbesteuerung (DBA) auf dem Gebiet der Steuern vom Einkommen unterzeichnet:

Einleitung

Das Änderungsprotokoll wurde durch nachgenannte Personen unterzeichnet:

  • Vorsteher des Eidgenössischen Aussendepartments EDA, Bundespräsident Ignazio Cassis, und
  • Aussenminister der Vereinigten Arabischen Emirate, Abdullah bin Zayid Al Nahyan.

Inhalt des Änderungsprotokolls

Das Änderungsprotokoll enthält bzw. wird ergänzt um folgendes:

  • Eine Missbrauchsklausel,
    • die auf den hauptsächlichen Zweck einer Gestaltung oder eines Geschäfts abstellt und damit sicherstellt, dass das DBA nicht missbräuchlich in Anspruch genommen wird.
  • Die Bestimmung über das Verständigungsverfahren
    • entsprechend dem Mindeststandard.

Haltung der Kantone

Der Abschluss des Änderungsprotokolls wird begrüsst von:

  • den Kantonen;
  • den interessierten Wirtschaftskreisen.

Ratifizierung und Inkrafttreten

Vor Inkrafttreten der Änderungen müssen diese in beiden Ländern vom Gesetzgeber genehmigt werden.

Quelle

LawMedia Redaktionsteam

QR Code

Vorbehalt / Disclaimer

Diese allgemeine Information erfolgt ohne jede Gewähr und ersetzt eine Individualberatung im konkreten Einzelfall nicht. Jede Handlung, die der Leser bzw. Nutzer aufgrund der vorstehenden allgemeinen Information vornimmt, geschieht von ihm ausschliesslich in eigenem Namen, auf eigene Rechnung und auf eigenes Risiko.

Urheber- und Verlagsrechte

Alle in dieser Web-Information veröffentlichten Beiträge sind urheberrechtlich geschützt. Das gilt auch für die veröffentlichten Gerichtsentscheide und Leitsätze, soweit sie von den Autoren oder den Redaktoren erarbeitet oder redigiert worden sind. Der Rechtschutz gilt auch gegenüber Datenbanken und ähnlichen Einrichtungen. Kein Teil dieser Web-Information darf ohne schriftliche Genehmigung des Verlages in irgendeiner Form – sämtliche technische und digitale Verfahren – reproduziert werden.