LAWNEWS

Kindsrecht / Kindes- und Erwachsenenschutzrecht

Nachträgliche gemeinsame Sorge

Datum:
22.10.2015
Rubrik:
Verlag:
LAWMEDIA AG
Hinweis:
Alle unsere Artikel von www.law-news.ch finden Sie nun hier auf www.law.ch, der neuen Plattform für Recht, Steuern und Wirtschaft in der Schweiz.

Weniger Gesuche als erwartet

Die gemeinsame elterliche Sorge ist seit 01.07.2014 die Regel, und zwar unabhängig vom Zivilstand der Eltern des Kindes.

Die Übergangsbestimmungen sahen vor, dass früher geschiedene Eltern durch Anpassung des Scheidungsurteils und unverheiratete Elternteile, d.h. der ledige Vater oder die ledige Mutter, auf Antrag bei der KESB binnen Jahresfrist seit der Inkraftsetzung, d.h. bis Ende Juni 2015, anstelle der bisherigen alleinigen elterlichen Sorge eines Elternteils die gemeinsame elterliche Sorge beantragen konnten.

Eine Umfrage der Zeitschrift „plädoyer“ bei verschiedenen dafür zuständigen erstinstanzlichen Gerichten und bei den Kindes- und Erwachsenenschutzbehörden (KESB) ergab, dass wesentlich weniger Gesuche gestellt wurden als erwartet. Die Nachfrage nach nachträglicher gemeinsamer elterlicher Sorge konnte als gering bezeichnet werden.

Quelle

Plädoyer 5/15, S. 7

Haben Sie:

  • Ideen zur Optimierung?
  • Technische Probleme?

Vorbehalt / Disclaimer

Diese allgemeine Information erfolgt ohne jede Gewähr und ersetzt eine Individualberatung im konkreten Einzelfall nicht. Jede Handlung, die der Leser bzw. Nutzer aufgrund der vorstehenden allgemeinen Information vornimmt, geschieht von ihm ausschliesslich in eigenem Namen, auf eigene Rechnung und auf eigenes Risiko.

Urheber- und Verlagsrechte

Alle in dieser Web-Information veröffentlichten Beiträge sind urheberrechtlich geschützt. Das gilt auch für die veröffentlichten Gerichtsentscheide und Leitsätze, soweit sie von den Autoren oder den Redaktoren erarbeitet oder redigiert worden sind. Der Rechtschutz gilt auch gegenüber Datenbanken und ähnlichen Einrichtungen. Kein Teil dieser Web-Information darf ohne schriftliche Genehmigung des Verlages in irgendeiner Form – sämtliche technische und digitale Verfahren – reproduziert werden.