LAWNEWS

Bankgarantie / Bankenrecht / Finanzmarktregulierung

Nobel Peter: Schweizerisches Finanzmarktrecht

Verlag:
LAWMEDIA AG
Hinweis:
Alle unsere Artikel von www.law-news.ch finden Sie nun hier auf www.law.ch, der neuen Plattform für Recht, Steuern und Wirtschaft in der Schweiz.

Nobel Peter: Schweizerisches Finanzmarktrecht

Bern 2019
4., vollständig überarbeitete Auflage
1691 Seiten
Stämpfli Verlag AG
CHF 478.00
ISBN 978-3-7272-1031-0

Buchart

Buch (Gebunden)
Lehrbuch aus der Reihe „Stämpflis juristische Lehrbücher SjL

Inhalt / Rezension

Das vom bekannten Kapitalmarktspezialisten Peter Nobel in 4., vollständig überarbeiteter Auflage vorgelegte Werk beinhaltet die umfassende Darstellung des schweizerischen Finanzmarktrechts in allen Facetten:

  • Währungsrahmen
  • Aufbau des internationalen Finanzsystems mit den G20
  • Financial Stability Board FSB
  • Stabilität und Systemwesentlichkeit der SNB
  • Eigenmittel- und Liquiditätsanforderungen
  • Währungs- und Zinspolitik, einschliesslich der Folgen der Tiefzinsentwicklung.

Beleuchtet wird auch das aufgrund der nachgenannten Erlasse neu definierte Tätigkeitsfeld der FINMA:

  • FINMAG
  • FinfraG
  • FIDLEG
  • FINIG
  • Folgeanpassungen

Diese Gesetze sind eine Folge der neuen „Finanzmarktarchitektur“ des Bundesrates und des Gesetzgebers. – Nebst des hochgehaltenen Prinzips der Grundlegung „internationalen Standards“ werden behandelt bzw. erläutert:

  • Einheitliche Wettbewerbsbedingungen
  • Kundenschutz (Anlegerschutz + Gleichbehandlung)
  • Funktions- und Vertrauensschutz
  • Systemstabilität (Too-big-to-fail + Insolvenzregeln)
  • Transparenzanforderungen

Das BankG befindet sich in Revision; auch OR und ZPO sowie Versicherungsaufsichtsgesetz (VAG) werden Reformen erfahren. Alles in der Finanzbranche ist im Umbruch und es werden neue Aspekte hinzutreten.

Das Werk thematisiert im Schlussteil die an Bedeutung gewinnenden Bereiche der Rechts- und Amtshilfe:

  • Automatische Informationsaustausch AIA
  • Amtshilfe (inkl. als Vortaten geltende Verstösse gegen das GwG)

Unschwer kann man feststellen, dass international betrachtet das Bankgeheimnis inexistent ist.

Nicht behandelt werden hingegen die einschlägigen Steuern.

Das Werk bietet die üblichen Services wie Abkürzungsverzeichnis, Literaturverzeichnisse je Kapital und das Sachregister.

Herausgeber

  • Peter Nobel
    • rer. Publ., em. Professor an der Universität Zürich

Inhaltsverzeichnis

Vorwort zur vorliegenden 4. Auflage (2019)

Stand der Dinge (für eilige Leser)

Inhaltsverzeichnis

Abkürzungsverzeichnis

  • 1 Einführung und Überblick
  • 2 Zahlen und Fakten
  • 3 Internationale Institutionen und internationale Zusammenarbeit
  • 4 Die Schweizerische Nationalbank (SNB) und das Währungs- und Finanzsystem, insbesondere seine Stabilität
  • 5 Die FINMA als integrierte Aufsichtsbehörde
  • 6 Der Kampf gegen Geldwäscherei, organisiertes Verbrechen und Terrorismusfinanzierung
  • 7 Banken und Bankenaufsicht
  • 8 Finanzmarktinfrastrukturgesetz (FinfraG)
  • 9 Entmaterialisierung von Wertpapieren
  • 10 Finanzdienstleistungsgesetz (FIDLEG) und Finanzinstitutsgesetz (FINIG)
  • 11 Das Recht der kollektiven Kapitalanlagen
  • 12 Versicherungen und Versicherungsaufsicht
  • 13 Das schweizerische Pfandbriefwesen und „Mortgage-backed-securities“
  • 14 Finanzmarktrecht der EU
  • 15 Finanzmarktstrafrecht und Strafrechtshilfe
  • 16 Internationale Amts- und Rechtshilfe in Steuersachen

Sachregister

Fokus

Einführung ins Finanzmarktrecht der Schweiz

Bewertung

Profunder  „Überblick“ über die Grundlagen des Finanzmarktrechts.

Vorbehalt / Disclaimer

Diese allgemeine Information erfolgt ohne jede Gewähr und ersetzt eine Individualberatung im konkreten Einzelfall nicht. Jede Handlung, die der Leser bzw. Nutzer aufgrund der vorstehenden allgemeinen Information vornimmt, geschieht von ihm ausschliesslich in eigenem Namen, auf eigene Rechnung und auf eigenes Risiko.

Urheber- und Verlagsrechte

Alle in dieser Web-Information veröffentlichten Beiträge sind urheberrechtlich geschützt. Das gilt auch für die veröffentlichten Gerichtsentscheide und Leitsätze, soweit sie von den Autoren oder den Redaktoren erarbeitet oder redigiert worden sind. Der Rechtschutz gilt auch gegenüber Datenbanken und ähnlichen Einrichtungen. Kein Teil dieser Web-Information darf ohne schriftliche Genehmigung des Verlages in irgendeiner Form – sämtliche technische und digitale Verfahren – reproduziert werden.

Haben Sie:

  • Ideen zur Optimierung?
  • Technische Probleme?