LAWNEWS

Steuern Privatpersonen

QR Code

BR setzt höheren Kinderbetreuungs-Abzug per 01.01.2023 in Kraft

Erhöhung von CHF 10‘100 auf CHF 25‘000 bei der DBSt 

Der Bundesrat (BR) setzt den höheren Abzug für Kinderdrittbetreuungskosten auf den 01.01.2023 in Kraft.

Künftig können bei der direkten Bundessteuer pro Kind und Jahr bis zu CHF 25 000 abgezogen werden.

Beim Bundesgesetz über die direkte Bundessteuer (DBSt) wird angepasst:

  • Erhöhung des Steuerabzugs für die nachgewiesenen Kosten bei Drittbetreuung von Kindern:
    • von bisher
      • maximal CHF 10 100 pro Kind und Jahr
    • auf künftig
      • maximal CHF 25 000 pro Kind und Jahr;
  • Abzugsvoraussetzungen
    • Die Voraussetzungen für die Geltendmachung des Steuerabzugs bleiben unverändert.

Parlamentsverabschiedung

In der Herbstsession 2021 haben die eidgenössischen Räte diese Anpassung verabschiedet.

Ablauf Referendumsfrist

Die Referendumsfrist zum Parlamentsentscheid lief am 20.01.2022 unbenutzt ab.

Quelle

LawMedia Redaktionsteam

QR Code

Vorbehalt / Disclaimer

Diese allgemeine Information erfolgt ohne jede Gewähr und ersetzt eine Individualberatung im konkreten Einzelfall nicht. Jede Handlung, die der Leser bzw. Nutzer aufgrund der vorstehenden allgemeinen Information vornimmt, geschieht von ihm ausschliesslich in eigenem Namen, auf eigene Rechnung und auf eigenes Risiko.

Urheber- und Verlagsrechte

Alle in dieser Web-Information veröffentlichten Beiträge sind urheberrechtlich geschützt. Das gilt auch für die veröffentlichten Gerichtsentscheide und Leitsätze, soweit sie von den Autoren oder den Redaktoren erarbeitet oder redigiert worden sind. Der Rechtschutz gilt auch gegenüber Datenbanken und ähnlichen Einrichtungen. Kein Teil dieser Web-Information darf ohne schriftliche Genehmigung des Verlages in irgendeiner Form – sämtliche technische und digitale Verfahren – reproduziert werden.