LAWINFO

Wohnsitz / Steuerdomizil

QR Code

Einheitliches Steuerdomizil / Wochenaufenthalt

Herausgeber:
Logo Partnerfirma
Verlag:
LAWMEDIA AG
Hinweis:
Diese Kommentierung war früher eine eigenständige Infowebsite und ist nun hier auf www.law.ch – unserer neuen Plattform für Recht, Steuern und Wirtschaft in der Schweiz zu finden.

Bei der Beurteilung des Steuerdomizil lediger unselbständig erwerbender oder nicht erwerbstätiger Steuerpflichtiger ist folgendes zu beachten:

Grundsatz

  • Einheitliches Steuerdomizil

Ausnahmen

1. Abwechslungsweiser Aufenthalt an mehreren Orten (= Wochenaufenthalt)

  • Gewöhnlicher Aufenthalt und Schwerpunkt der persönlichen bzw. familiären und gesellschaftlichen Beziehungen
  • Regelmässige Heimkehr an den Wochenendort
  • Alter, Dauer und besonderer Zweck des Aufenthalts
  • Distanz von Wochenaufenthalts- und Wochenendort
  • Wohnverhältnisse
  • Sachverhaltsfeststellung
    • Steuerbehörde
      • Sachverhaltsabklärung (umfassend und richtig)
      • Untersuchungspflicht (von Amtes wegen)
    • Steuerpflichtiger
      • Behauptungslast
      • Mitwirkungspflicht
      • Auskunftspflicht
  • Beweis
    • Beweisthema
      • Gewöhnlicher Aufenthaltsort
      • Persönliche, familiäre und gesellschaftliche Beziehungen
      • Regelmässige Rückkehr an den Wochenendaufenthaltsort
      • Dauer des Wochenaufenthalts und des Wochenendaufenthalts
      • Zweck des Wochenaufenthalts und des Wochenendaufenthalts
      • Alter des Steuerpflichtigen
      • ev. Zusammenleben mit Lebenspartner
        • Konkubinatsverhältnis am Wochenaufenthaltsort wird je länger es dauert, mehr gewichtet als die Bindung zur Familie am Wochenendort
      • Wohnverhältnisse des Steuerpflichtigen am Wochenaufenthaltsort (Wohneigentum, Mietwohnung, Hotel o.ä.?) und am Wochenendort (Wohneigentum, Mietwohnung, Gratis-Kinderzimmer bei Eltern o.ä.?)
    • Beweismittel
      • Fragebogen der Steuerbehörde
      • Mündliche und/oder schriftliche Auskunft des Steuerpflichtigen
      • Amtsberichte vor Ort
      • Belege über die regelmässige Rückkehr (zB Billette, Quittungen, Kreditkartenbelege, Vereinsmitgliedschaften, Auskünfte und Bescheinigungen usw.)
    • Behauptungslast
      • Tragung der Folgender Beweislosigkeit
        • Steuerbegründende Tatsachen
          • Beweislast: Steuerbehörde
        • Steueraufhebende oder steuermindernde Tatsachen
          • Beweislast: Steuerpflichtiger
    • Beweisführungslast
      • Steuerwohnsitz befinde sich am Ort des Wochenaufenthalts
        • Steuerbehörde
          • Beweis-Erleichterungen in der Steuerpraxis
      • Steuerwohnsitz befinde sich am Wochenendort
        • Steuerpflichtiger
          • Beweis-Erleichterungen in der Steuerpraxis
          • Beweismass-Erhöhung zL des Steuerpflichtigen je nach den Umständen
    • Beweiswürdigung
      • Prüfung und Gewichtung der relevanten Umstände und Merkmale (Wohnsitz-Indiz)
      • Freie Beweiswürdigung
        • Würdigung der Verweigerung zumutbarer Mitwirkung des Steuerpflichtigen

2. Leitende Stellung

  • Leitende Stellung
    • = Funktion mit besonderer Verantwortlichkeit (ab Direktionsstufe) und / oder Verantwortung für zahlreiche Mitarbeiter
  • Ledige Personen
    • Steuerhoheit am Arbeitsort (Wochenaufenthaltsort), selbst wenn zur Familie am Wochenendort Beziehungen gepflegt werden
    • Keine Steueraufteilung
    • Vgl. auch nachfolgend „Pendler“
  • Verheiratete Personen (mit Familie am Wochenendort)
    • Steuerhoheit am Wochenendort
    • Ausnahme: leitende Angestellte

3. Alternierender Steuerwohnsitz bei gleich starken Beziehungen zu mehreren Orten

  • = Ausnahme vom Grundsatz des „einheitlichen Wohnsitzes“
  • Doppelter bzw. geteilter Hauptsteuerdomizil
  • Anwendungsfälle
    • Wohnen an zwei Orten mit gleich starken Beziehungen
    • Fortgesetzte Wohnsitzverlegung
  • Gründe / Motive / Ursachen
    • zwei Teilzeitstellen
    • Nicht-Erwerbstätigkeit
  • Folgen
    • Geteilter Wohnsitz
    • Teilung des Hauptsteuerdomizils durch die Steuerbehörden

4. Pendler

  • = tägliche Rückkehr
  • Beurteilungsvoraussetzungen
    • Steuerpflichtiger unterhält am Arbeitsort ein Zimmer oder eine Wohnung
    • nur gelegentliche berufsbedingte Übernachtung
  • Berufsbedingte gelegentliche Übernachtung am Arbeitsort begründet keinen Lebensmittelpunkt und damit keine Steuerpflicht am Arbeitsplatz
  • Das Steuerdomizil verbleibt am Wohnort

5. Nicht-Erwerbstätige

  • Anwendbarkeit der Regeln wie für Erwerbstätige
  • Häufigeres Vorhandensein geteilter Steuerdomizile

Judikatur

  • BGE vom 23.03.1999, in: LOCHER, § 3 I B 2b Nr. 28
  • BGE vom 24.03.1998, in: LOCHER, § 3 I B 2b Nr. 26
  • BGE vom 19.11.1996, in: LOCHER, § 3 I B 2b Nr. 24
  • BGE vom 20.01.1994, in: LOCHER, § 3 I B 2b Nr. 23
  • BGE vom 04.05.1999, in: LOCHER, § 3 I B 2b Nr. 29
  • BGE 2P.313/1997 vom 22.02.1999
  • BGE 125 I 54 vom 17.11.1998
  • Pra 1998 Nr. 4 S. 21 vom 02.09.1997
  • BGE 2P.242/1994 vom 01.10.1996
  • BGE 2P.42/1994 vom 11.04.1996
  • BGE 2P.280/1993 vom 14.07.1995
  • BGE P.861/1987 vom 14.07.1987
  • BGE 111 Ia 41 vom 09.01.1985
  • BGE P.1490/1984 vom 11.10.1985
  • BGE P.1312/1984 vom 10.05.1985
  • Urteil vom 20.01.1994, in: ASA 63 / 836
  • Urteil vom 09.12.1992, in: ASA 62 / 443
  • Urteil vom 20.11.1987, in: ASA 57 / 523
  • Urteil vom 24.04.1995, in: NStP 49 / 86
  • BGE 121 I 14 ff.

Haben Sie:

  • Ideen zur Optimierung?
  • Technische Probleme?

Vorbehalt / Disclaimer

Diese allgemeine Information erfolgt ohne jede Gewähr und ersetzt eine Individualberatung im konkreten Einzelfall nicht. Jede Handlung, die der Leser bzw. Nutzer aufgrund der vorstehenden allgemeinen Information vornimmt, geschieht von ihm ausschliesslich in eigenem Namen, auf eigene Rechnung und auf eigenes Risiko.

Urheber- und Verlagsrechte

Alle in dieser Web-Information veröffentlichten Beiträge sind urheberrechtlich geschützt. Das gilt auch für die veröffentlichten Gerichtsentscheide und Leitsätze, soweit sie von den Autoren oder den Redaktoren erarbeitet oder redigiert worden sind. Der Rechtschutz gilt auch gegenüber Datenbanken und ähnlichen Einrichtungen. Kein Teil dieser Web-Information darf ohne schriftliche Genehmigung des Verlages in irgendeiner Form – sämtliche technische und digitale Verfahren – reproduziert werden.