LAWNEWS

Wettbewerbsrecht / Lauterkeitsrecht (UWG) / Wettbewerbsrecht

Jung Peter / Philippe Spitz (Hrsg.) – Bundesgesetz gegen den unlauteren Wettbewerb (UWG)

Verlag:
LAWMEDIA AG
Hinweis:
Alle unsere Artikel von www.law-news.ch finden Sie nun hier auf www.law.ch, der neuen Plattform für Recht, Steuern und Wirtschaft in der Schweiz.

Jung Peter / Philippe Spitz (Hrsg.)
Bundesgesetz gegen den unlauteren Wettbewerb (UWG)

2. Auflage
Bern 2016
1685 Seiten
Stämpfli Verlag AG
CHF 448.00

Erhältlich in: Schulthess Buchshop

Buchart

Standardkommentar zum Recht des schweizerischen unlauteren Wettbewerb

Inhalt / Rezension

Die zwölf Autoren aus Wissenschaft und Praxis behandeln in dem nun in 2. Auflage erscheinenden Kommentar das Schweizer Lauterkeitsrecht und damit zusammenhängende Fragestellungen.

Die Kommentierung umfasst also:

  • Bundesgesetz gegen den unlauteren Wettbewerb (UWG)
  • Immaterialgüterrecht
  • Strafrecht
  • Wirtschaftsverwaltungsrecht
  • Verfahrensrecht
  • Internationalen Privatrecht

Die UWG-Revision 2012 und die 2011 in Kraft getretene Eidgenössische Zivilprozessordnung (ZPO) bzw. Eidgenössische Strafprozessordnung (StPO) wurden ebenso eingehend berücksichtigt wie die Selbstregulierung der Schweizer Werbewirtschaft und die entsprechenden EU-Richtlinien.

Hervorzuheben sind die Beiträge

  • zu den Tatbeständen von UWG 3 l p-u
  • zur offenen Inhaltskontrolle von Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) nach UWG 8
  • zu den prozessualen Normen vorsorglicher Massnahmen im UWG (ZPO 261 ff.).

Ergänzt wird das Werk durch

  • eine Zusammenstellung wichtiger sonstiger Normen des Lauterkeitsrechts
  • ein aktuelles Rechtsprechungsverzeichnis mit auch kantonalen Entscheidungen
  • ein Verzeichnis mit Quellen- und Literaturangaben zum Lauterkeitsrecht der EU-Mitgliedstaaten.

Eine englische Übersetzung des UWG optimiert den Nutzen dieses Werk.

Mit der vorgelegten 2. Auflage wurde das Ursprungswerk der 1. Auflage von 2010 massvoll und aktualisiert weiterentwickelt.

Fokus

Alle Personen, die sich mit dem Lauterkeitsrecht befassen

Bewertung

Konzises und auf dem aktuellen Stand befindliches „Arbeitsinstrument“

Vorbehalt / Disclaimer

Diese allgemeine Information erfolgt ohne jede Gewähr und ersetzt eine Individualberatung im konkreten Einzelfall nicht. Jede Handlung, die der Leser bzw. Nutzer aufgrund der vorstehenden allgemeinen Information vornimmt, geschieht von ihm ausschliesslich in eigenem Namen, auf eigene Rechnung und auf eigenes Risiko.

Urheber- und Verlagsrechte

Alle in dieser Web-Information veröffentlichten Beiträge sind urheberrechtlich geschützt. Das gilt auch für die veröffentlichten Gerichtsentscheide und Leitsätze, soweit sie von den Autoren oder den Redaktoren erarbeitet oder redigiert worden sind. Der Rechtschutz gilt auch gegenüber Datenbanken und ähnlichen Einrichtungen. Kein Teil dieser Web-Information darf ohne schriftliche Genehmigung des Verlages in irgendeiner Form – sämtliche technische und digitale Verfahren – reproduziert werden.

Haben Sie:

  • Ideen zur Optimierung?
  • Technische Probleme?