LAWNEWS

Arbeitsrecht

Pesenti Francesca: Gerichtskosten (insbesondere Festsetzung und Verteilung) nach der Schweizerischen Zivilprozessordnung (ZPO)

Datum:
14.09.2017
Rubrik:
Rechtsgebiet:
Verlag:
LAWMEDIA AG
Hinweis:
Alle unsere Artikel von www.law-news.ch finden Sie nun hier auf www.law.ch, der neuen Plattform für Recht, Steuern und Wirtschaft in der Schweiz.
Gerichtskosten

Pesenti Francesca Gerichtskosten (insbesondere Festsetzung und Verteilung) nach der Schweizerischen Zivilprozessordnung (ZPO)

Basler Studien zur Rechtswissenschaft,
Reihe A, Band 131
Basel 2017
397 Seiten
Helbing Lichtenhahn Verlag

CHF 78.00

Erhältlich in: Schulthess Buchshop

Buchart

Buch (Kartoniert, Paperback)

Ferner: Digitale Produkte EPUB DRM Adobe (E-Book), 2017
CHF 65.–, Lieferbar

Inhalt / Rezension

Das Werk enthält die Untersuchung folgender und weiterer Fragen:

  • Wann darf vom Widerkläger ein Kostenvorschuss verlangt werden und wie ist dieser festzusetzen?
  • Dürfen Gerichtskosten in einer vorsorglichen Massnahme «einstweilen» bzw. unter Vorbehalt der Neuverteilung im Hauptprozess verteilt werden?
  • Welche Konsequenzen hat eine Streitverkündungsklage auf die Kostenfestsetzung und -verteilung im Haupt- und im Streitverkündungsprozess?
  • Nach welchen Grundsätzen ist ein allfälliger Überschuss zurückzuerstatten?

Die Arbeit ist in vier Teile gegliedert:

  1. Teil
    • Grundsätzliche Fragen zum Kostenrecht
    • Bestimmung der Höhe der Gerichtskosten
  2. Teil
    • Erläuterung der Kostenverteilung und der Kostenliquidation
  3. Teil
    • Verteilung der Gerichtskosten im
      • Schlichtungsverfahren
      • erstinstanzlichen Verfahren
      • Rechtsmittelverfahren
      • Vollstreckungsverfahren
  4. Teil
    • Beantwortung von Kostenfragen in besonderen, in der Praxis häufig anzutreffenden — aber umstrittenen oder nicht detailliert geregelten — Konstellationen.

Fokus

Die Kosten- und Entschädigungsfolgen sind bei der ganzen forensischen Tätigkeit, aber auch bei der Prozessplanung, Strategie und Taktik, den Vergleichsverhandlungen und der (internen) Willensbildung der klägerischen und / oder beklagtischen Partei.

Bewertung

Hilfreiches Werk für Kläger, Beklagte, Prozessanwälte und Gerichte.

Vorbehalt / Disclaimer

Diese allgemeine Information erfolgt ohne jede Gewähr und ersetzt eine Individualberatung im konkreten Einzelfall nicht. Jede Handlung, die der Leser bzw. Nutzer aufgrund der vorstehenden allgemeinen Information vornimmt, geschieht von ihm ausschliesslich in eigenem Namen, auf eigene Rechnung und auf eigenes Risiko.

Urheber- und Verlagsrechte

Alle in dieser Web-Information veröffentlichten Beiträge sind urheberrechtlich geschützt. Das gilt auch für die veröffentlichten Gerichtsentscheide und Leitsätze, soweit sie von den Autoren oder den Redaktoren erarbeitet oder redigiert worden sind. Der Rechtschutz gilt auch gegenüber Datenbanken und ähnlichen Einrichtungen. Kein Teil dieser Web-Information darf ohne schriftliche Genehmigung des Verlages in irgendeiner Form – sämtliche technische und digitale Verfahren – reproduziert werden.

Haben Sie:

  • Ideen zur Optimierung?
  • Technische Probleme?