LAWNEWS

Reiserecht

Auslandreisen: Österreich öffnet am 19.05.2021 wieder

Datum:
19.05.2021
Rubrik:
Rechtsgebiet:
Verlag:
LAWMEDIA AG
Hinweis:
Alle unsere Artikel von www.law-news.ch finden Sie nun hier auf www.law.ch, der neuen Plattform für Recht, Steuern und Wirtschaft in der Schweiz.

Der Staat Österreich befindet sich seit mehreren Monaten im Teil-Lockdown.

Trotz offener Grenzen waren touristische Reisen in unser östliches Nachbarland nicht möglich.

Ab MI 19.05.2021 dürfen in Österreich wieder öffnen:

  • Gastronomie
  • Beherbergung
  • Freizeitbetriebe
  • usw.

Voraussetzungen

Es gelangt ein neues Einreise-Regime zur Anwendung, welches – rechtzeitig auf das lange Pfingstwochenende hin – auch wieder touristische Einreisen ermöglicht:

  • Am 17.05.2021 wurde die dafür notwendige neue Einreiseverordnung durch den österreichischen Gesundheitsminister Wolfgang Mückstein bekannt gegeben
  • Grundlage der Verordnung bildet der sog. „3-G-Nachweis“:
    • Für jede Art der Einreise ist ein Nachweis notwendig, nämlich:
      • Impfung,
      • Testung oder
      • Genesung.

Die Einzelheiten

  • Getestet:
    • Erwachsene
      • Ein PCR-Test, nicht älter als 72 Stunden, oder
      • ein Antigentest, nicht älter als 48 Stunden
    • Kinder
      • Keinen Test benötigen Kinder bis zum vollendeten 10. Altersjahr
  • Geimpft:
    • Anerkannt sind alle von der EMA zugelassen Impfstoffe
      • Dies sind derzeit:
      • BioNTech und Pfizer
      • Moderna
      • AstraZeneca
      • Janssen Pharmaceutica NV,
    • Gültigkeitsdauer der Erst-Impfung
      • Ab dem 22. Tag nach der Erstimpfung für maximal 3 Monate
    • Gültigkeitsdauer der Zweit-Impfung
      • Nach der zweiten Teilimpfung verlängert sich die Gültigkeitsdauer um weitere 6 Monate
    • Gültigkeitsdauer von Einmal-Impfstoffen
      • Bei Impfstoffen, welche nur eine Impfung erfordern, gilt diese ab dem 22. Tag
    • Impf-Nachweis
      • Als Impf-Nachweis gilt ein in deutscher oder englischer Sprache ausgestelltes Dokument über eine Impfung, welche von der EMA zugelassen wurde oder den EUL-Prozess der WHO erfolgreich durchlaufen hat
      • Ausreichendes Dokument: zB gelber Impfpass
  • Genesen:
    • Geheilte Infektion
      • Eine überstandene Infektion mit Sars-Cov-2 berechtigt während 6 Monate ab Genesung zur Einreise
    • Neutralisierende Antikörper
      • Ein Nachweis neutralisierender Antikörper zählt für 3 Monate ab Testzeitpunkt
    • Genesungs-Zertifikat
      • Als Genesungszertifikat gelten ärztliche oder behördliche Bestätigungen (zB Absonderungsbescheid) in deutscher oder englischer Sprache über eine in den vergangenen 6 Monaten überstandene Infektion
    • Nachweis über neutralisierende Antikörper
      • Dem „Genesungszertifikat“ gleichgestellt ist der Nachweis über neutralisierende Antikörper, welcher bei der Einreise maximal 3 Monate alt sein darf

Elektronische Registrierung

Grundsätzlich ist vor jeder Einreise weiterhin eine elektronische Registrierung notwendig:

Ausgangslage für Schweizer

Die Schweiz zählt derzeit zu den sog. „A-Staaten“, also zu denen mit einem geringen Infektionsgeschehen. Die Novelle der Einreiseverordnung, die am MI 19.5.2021, um 00.00 Uhr, in Kraft und vorerst bis und mit 30.6.2021 gilt, sieht folgendes vor:

  • Aufhebung der Quarantänepflicht
  • Notwendigkeit eines sog. „3-G-Nachweises“
    • Erfordernis des aktuellen Nachweises einer Impfung, Testung oder Genesung
      • Kann dieser Nachweis nicht vorgelegt werden, ist unverzüglich, jedenfalls aber innerhalb von 24 Stunden, ein Test nachzumachen
  • Möglichkeit zur Einreise auch zu touristischen Zwecken
  • Achtung:
    • Für die Rückkehr aus folgenden Bundesländern in die Schweiz gilt nach wie vor eine Quarantänepflicht, da diese auf der BAG-Risikoländerliste verzeichnet sind:
      • Oberösterreich
      • Salzburg
    • In Österreich muss nach der Einreise alle zwei Tage einen Schnelltest gemacht werden:
      • In den meisten Apotheken ist dies möglich
      • In den Städten stehen sog. „Teststrassen“ zur Verfügung
    • Ob dies eine abschreckende Wirkung auf „Österreich-Reisewillige“ zeitigt, ist nicht abschätzbar.

Für die Einreise aus Risiko-Staaten oder Virusmutations-Staaten bestehen andere Voraussetzungen oder gar erheblichere Einschränkungen, die es zu prüfen gilt.

Quelle

LawMedia Redaktionsteam

Stand: 18.05.2021, 15.00 Uhr
Abruf von Links: 18.05.2021
Diese Informationen enthalten tagesaktuelle Daten, die Veränderungen unterworfen sind und stets im Abrufzeitpunkt dieses Beitrags nachgeprüft werden müssen
Alle Informationen erfolgen ohne Gewähr / s.e.&o.

Haben Sie:

  • Ideen zur Optimierung?
  • Technische Probleme?

Vorbehalt / Disclaimer

Diese allgemeine Information erfolgt ohne jede Gewähr und ersetzt eine Individualberatung im konkreten Einzelfall nicht. Jede Handlung, die der Leser bzw. Nutzer aufgrund der vorstehenden allgemeinen Information vornimmt, geschieht von ihm ausschliesslich in eigenem Namen, auf eigene Rechnung und auf eigenes Risiko.

Urheber- und Verlagsrechte

Alle in dieser Web-Information veröffentlichten Beiträge sind urheberrechtlich geschützt. Das gilt auch für die veröffentlichten Gerichtsentscheide und Leitsätze, soweit sie von den Autoren oder den Redaktoren erarbeitet oder redigiert worden sind. Der Rechtschutz gilt auch gegenüber Datenbanken und ähnlichen Einrichtungen. Kein Teil dieser Web-Information darf ohne schriftliche Genehmigung des Verlages in irgendeiner Form – sämtliche technische und digitale Verfahren – reproduziert werden.