LAWNEWS

Haftpflicht- und Versicherungsrecht

MINIMAX AG ruft Atemschutzgerät «Rauchschutzmaske für Selbstrettung» wegen ungenügender Schutzwirkung zurück

Verlag:
LAWMEDIA AG
Hinweis:
Alle unsere Artikel von www.law-news.ch finden Sie nun hier auf www.law.ch, der neuen Plattform für Recht, Steuern und Wirtschaft in der Schweiz.

Produktesicherheit

In Zusammenarbeit mit der BFU, Beratungsstelle für Unfallverhütung, ruft die MINIMAX AG das Atemschutzgerät «Rauchschutzmaske für Selbstrettung» zurück.

Laut Mitteilung vom 08.07.2022 gebe es eine Gesundheitsgefährdung.

Betroffenen Kunden werde gegen Rückgabe des Atemschutzgerätes der Kaufpreis zurückerstattet.

Welche Gefahr geht von den betroffenen Produkten aus?

  • Die Funktionstüchtigkeit der betroffenen Atemschutzgeräte sei nicht gegeben:
    • Die für den Notfall ausgegebene Schutzdauer von 40 Minuten werde nicht erreicht.
    • In einer Notsituation bestehe für die Verwender das Risiko, ungenügend geschützt zu sein.

Welche Produkte sind betroffen?

  • Vom Produktrückruf betroffen sei das Atemschutzgerät zur Selbstrettung « Rauchschutzmaske für Selbstrettung »,
    • vgl. das nachfolgende Bild des betroffenen Produkts.
  • Die betreffenden Atemschutzgeräte seien von MINIMAX bis zum Ende 2020 auf deren Website www.minimax.ch und anderen Online-Portalen verkauft worden.

Bildquelle: admin.ch

Was sollen betroffene Konsumenten tun?

  • Konsumenten, die eines der betroffenen Atemschutzgeräte zur Selbstrettung besitzen, seien aufgefordert, diese nicht zu verwenden und an folgende Adresse zurückzusenden:
    • MINIMAX AG, Stettbachstrasse 8, 8600 Dübendorf

Betroffenen Konsumenten werde der Kaufpreis zurückerstattet.

Adresse für Rückfragen

  • Bei Fragen können die Konsumenten den Kundendienst von MINIMAX AG kontaktieren :

Quelle

LawMedia Redaktionsteam

Vorbehalt / Disclaimer

Diese allgemeine Information erfolgt ohne jede Gewähr und ersetzt eine Individualberatung im konkreten Einzelfall nicht. Jede Handlung, die der Leser bzw. Nutzer aufgrund der vorstehenden allgemeinen Information vornimmt, geschieht von ihm ausschliesslich in eigenem Namen, auf eigene Rechnung und auf eigenes Risiko.

Urheber- und Verlagsrechte

Alle in dieser Web-Information veröffentlichten Beiträge sind urheberrechtlich geschützt. Das gilt auch für die veröffentlichten Gerichtsentscheide und Leitsätze, soweit sie von den Autoren oder den Redaktoren erarbeitet oder redigiert worden sind. Der Rechtschutz gilt auch gegenüber Datenbanken und ähnlichen Einrichtungen. Kein Teil dieser Web-Information darf ohne schriftliche Genehmigung des Verlages in irgendeiner Form – sämtliche technische und digitale Verfahren – reproduziert werden.

Haben Sie:

  • Ideen zur Optimierung?
  • Technische Probleme?

Das könnte Sie auch noch interessieren: