LAWINFO

Dividendenbesteuerung

QR Code

Milderungssysteme

Erstellungsdatum:
29.01.2009
Aktualisiert:
30.09.2022
Herausgeber:
Logo Partnerfirma
Verlag:
LAWMEDIA AG
Hinweis:
Diese Kommentierung war früher eine eigenständige Infowebsite und ist nun hier auf www.law.ch – unserer neuen Plattform für Recht, Steuern und Wirtschaft in der Schweiz zu finden.

Allgemeines

Immer wird der die Voraussetzungen erfüllende Anteilseigner bei der Besteuerung der Dividenden zu einem bestimmten Prozentsatz entlastet.

Modell des Bundes

Kriterien

Einkommenssteuer  
Umfang der Besteuerung 60 %
Umfang der Entlastung 40 %
   
Mindestbeteiligung in % 10
Alternative Mindestbeteiligung
in Mio. Franken
Vermögenssteuer
Umfang der Entlastung
*

Verschiedene Teilsatzverfahren in den einzelnen Kantonen

Kriterien

Alle Kantone mit Teilsatzverfahren sehen eine prozentual reduzierte Einkommensbesteuerung auf Dividenden vor,

  • bei Vorliegen einer Mindestbeteiligung am Kapital der Gesellschaft in Prozenten
  • einzelne Kantone alternativ auch, wenn die Beteiligung einen bestimmten Verkehrswert erreicht.

Verschiedene Kantone dehnen die Steuerreduktion auch auf die Vermögenssteuer aus.

Einen Überblick über die Regelungen in den einzelnen Kantonen bietet die nachfolgende Tabelle:

Die einzelnen Milderungssysteme der Kantone sind in der folgenden Übersicht eingefangen:

» Übersicht der Milderungssysteme (PDF, 55 KB)


* Die direkte Bundessteuer ist eine Einkommenssteuer, weshalb hier das Thema der Vermögenssteuer entfällt.

Vorbehalt / Disclaimer

Diese allgemeine Information erfolgt ohne jede Gewähr und ersetzt eine Individualberatung im konkreten Einzelfall nicht. Jede Handlung, die der Leser bzw. Nutzer aufgrund der vorstehenden allgemeinen Information vornimmt, geschieht von ihm ausschliesslich in eigenem Namen, auf eigene Rechnung und auf eigenes Risiko.

Urheber- und Verlagsrechte

Alle in dieser Web-Information veröffentlichten Beiträge sind urheberrechtlich geschützt. Das gilt auch für die veröffentlichten Gerichtsentscheide und Leitsätze, soweit sie von den Autoren oder den Redaktoren erarbeitet oder redigiert worden sind. Der Rechtschutz gilt auch gegenüber Datenbanken und ähnlichen Einrichtungen. Kein Teil dieser Web-Information darf ohne schriftliche Genehmigung des Verlages in irgendeiner Form – sämtliche technische und digitale Verfahren – reproduziert werden.