LAWINFO

Personalabbau / Personalrestrukturierungen

QR Code

Was darf der Arbeitgeber und was nicht?

Erstellungsdatum:
10.12.2009
Aktualisiert:
17.10.2022
Rechtsgebiet:
Herausgeber:
Logo Partnerfirma
Verlag:
LAWMEDIA AG
Hinweis:
Diese Kommentierung war früher eine eigenständige Infowebsite und ist nun hier auf www.law.ch – unserer neuen Plattform für Recht, Steuern und Wirtschaft in der Schweiz zu finden.

Nicht jede organisatorische Massnahme ist erlaubt. Der Arbeitgeber muss sicht gut überlegen,

  • was er wem wann wie mitteilt;
  • welche Personalmassnahme er beim wem anwendet;
  • welche Massnahme ihm welche organisatorischen oder finanziellen Erfolge beschert (keine Alibiübungen!).

Zwangsferien?

Zulässigkeit:
– als Betriebsferien: Ja
– als tageweiser Ferienbezug: i.d.R. nein, da Erholungsgedanken nicht verwirklicht ist
Vorankündigung: Rechtzeitig, mindestens 2 Monate im Voraus
Rücksichtnahme: Soweit möglich

Kompensation von Überstunden?

Zulässigkeit:
– Kompensationsrecht in Arbeitsvertrag: Zulässig
– Keine Vertragsklausel: Absprache zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer notwendig
Treuepflicht des Arbeitnehmers:
– Allgemein: Für Kompensation nicht anrufbar
– Notsituation Wirtschaftskrise: Verweigerung kann Verstoss gegen Treuepflicht sein

Anordnung von Kurzarbeit?

Zulässigkeit: Ja
Zustimmungsnotwendigkeit der Arbeitnehmer: Ja
Verweigerung durch Arbeitnehmer: Nicht sinnvoll, da Kurzarbeit der Erhaltung von Arbeitsplätzen dient
Unzulässigkeit: Gegenüber Lehrlingen und gekündigten Arbeitnehmern

Sozialplanpflicht?

Gesetzliche Regelung: Nein
Pflicht zur Sozialplanunterbreitung: Nein
Grundlage: Goodwill des Arbeitgebers
Weiterführende Informationen: www.sozial-plan.ch

Nichtzahlung Lohn?

Reaktion des Arbeitnehmers: Zahlungsaufforderung (Mahnung)
Abhängigmachung Leistung von Zg.: Zulässig
Arbeitsniederlegung: Nach weiterer Zahlungsverweigerung zulässig

Frühpensionierung wider Willen?

Zulässigkeit: Ja
Arbeitslosentaggeld-Anspruch: Ja, für Differenz-Betrag zwischen neuem Einkommen und ursprünglichem Lohn.

Doppelverdiener-Entlassung?

Zulässigkeit: Unzulässig, wenn Doppelverdienerstatus einziges Entlassungskriterium ist
Vorwurf: Verletzung des Gleichstellungsgesetzes
Risiko für Arbeitgeber: Entschädigung wegen missbräuchlicher Kündigung

Betriebsverkauf?

Übergang der Arbeitsverhältnisse: Ja
Kündigungsrecht des Arbeitnehmers: Ja
Weiterführende Informationen: www.betriebsuebernahme.ch

Vorbehalt / Disclaimer

Diese allgemeine Information erfolgt ohne jede Gewähr und ersetzt eine Individualberatung im konkreten Einzelfall nicht. Jede Handlung, die der Leser bzw. Nutzer aufgrund der vorstehenden allgemeinen Information vornimmt, geschieht von ihm ausschliesslich in eigenem Namen, auf eigene Rechnung und auf eigenes Risiko.

Urheber- und Verlagsrechte

Alle in dieser Web-Information veröffentlichten Beiträge sind urheberrechtlich geschützt. Das gilt auch für die veröffentlichten Gerichtsentscheide und Leitsätze, soweit sie von den Autoren oder den Redaktoren erarbeitet oder redigiert worden sind. Der Rechtschutz gilt auch gegenüber Datenbanken und ähnlichen Einrichtungen. Kein Teil dieser Web-Information darf ohne schriftliche Genehmigung des Verlages in irgendeiner Form – sämtliche technische und digitale Verfahren – reproduziert werden.