LAWINFO

Rechtsgutachten

QR Code

Literatur

Erstellungsdatum:
04.09.2012
Aktualisiert:
24.10.2022
Rechtsgebiet:
Stichworte:
Herausgeber:
Logo Partnerfirma
Verlag:
LAWMEDIA AG
Hinweis:
Diese Kommentierung war früher eine eigenständige Infowebsite und ist nun hier auf www.law.ch – unserer neuen Plattform für Recht, Steuern und Wirtschaft in der Schweiz zu finden.
  • FEIT MICHAEL, Die Haftung des Anwalts gegenüber Dritten für eine Third Party Legal Opinion, Zürich 2007, 252 S.
  • RIEMER-KAFKA, Versicherungsmedizinische Gutachten, 2. Auflage, Stämpfli Verlag, Bern 2012, 160 S., broschiert, 978-3-7272-8824-1
    • Versicherungsmedizinische Gutachten sind Beweismittel; sie werden von Gerichten oder als Parteigutachten von Geschädigten, Opfern und Versicherern in Auftrag gegeben. Das Buch befasst sich mit der Aufgabe des Gutachters und der Funktion des von ihm zu erstellenden Gutachtens; es enthält auch Anleitungen zu den Modalitäten des Gutachtens wie Fragestellung, Gliederung und Begrifflichkeiten medizinischer und juristischer Art.
  • OTT WALTER / BOEGLI MICHEL / RHINER ROBERT / WEBER STEPHAN, Das medizinische Gutachten, Erweiterter Sonderdruck der Tagungsbeiträge zum 5. Personen-Schaden-Forum 2006, Zürich 2006
  • MAIER PHILIPP / MOELLER ARNULF, Das gerichtspsychiatrische Gutachten gemäss Art. 13 StGB unter Berücksichtigung der gesetzlichen Regelung ausgewählter Kantone, unter Mitwirkung von Remo Bornaticound Daniel HELL (IOT-Handbuch für Praktiker Band 2), Zürich 1999
  • FREDENHAGEN HERMANN, Das ärztliche Gutachten, Leitfaden für die Begutachtung im Rahmen der sozialen und privaten Unfall-, Kranken- und Rentenversicherung, 4., ergänzte Auflage, Bern 2003
  • LUDWIG CHRISTIAN A., Anforderungen an Gutachten – Anforderungen an Gutachter, in: Schweizerische Aerztezeitung, 2006;87:22, S. 1035 f.
  • BREITSCHMID PETER, Warum ein Gutachterzyklus?, in: Jusletter 15.05.2007
  • STEIGER-SACKMANN SABINE, Legal Memorandum – Leitfaden für das Verfassen eines Rechtsgutachtens, Zürich 2009, 34 S.

Vorbehalt / Disclaimer

Diese allgemeine Information erfolgt ohne jede Gewähr und ersetzt eine Individualberatung im konkreten Einzelfall nicht. Jede Handlung, die der Leser bzw. Nutzer aufgrund der vorstehenden allgemeinen Information vornimmt, geschieht von ihm ausschliesslich in eigenem Namen, auf eigene Rechnung und auf eigenes Risiko.

Urheber- und Verlagsrechte

Alle in dieser Web-Information veröffentlichten Beiträge sind urheberrechtlich geschützt. Das gilt auch für die veröffentlichten Gerichtsentscheide und Leitsätze, soweit sie von den Autoren oder den Redaktoren erarbeitet oder redigiert worden sind. Der Rechtschutz gilt auch gegenüber Datenbanken und ähnlichen Einrichtungen. Kein Teil dieser Web-Information darf ohne schriftliche Genehmigung des Verlages in irgendeiner Form – sämtliche technische und digitale Verfahren – reproduziert werden.