LAWINFO

Wohnsitz / Steuerdomizil

QR Code

Einheit des Wohnsitzes

Herausgeber:
Logo Partnerfirma
Verlag:
LAWMEDIA AG
Hinweis:
Diese Kommentierung war früher eine eigenständige Infowebsite und ist nun hier auf www.law.ch – unserer neuen Plattform für Recht, Steuern und Wirtschaft in der Schweiz zu finden.

Zu dem in ZGB 23 Abs. 2 postulierten Grundsatz der „Einheit des Wohnsitzes“ (auch „Ausschliesslichkeit des Wohnsitzes“) ist folgendes zu bemerken:

Grundsatz:

  • Jemand kann gleichzeitig nicht mehr als einen Wohnsitz haben (vgl. ZGB 23 Abs. 2 = eine Art gesetzliche Fiktion).

Ausnahmen (infolge Relativierung):

  • Der Einheitsgrundsatz gilt immer nur für die konkrete gerichtliche- oder verwaltungsbehördliche Beurteilung
  • Funktionalisierung
    • Unterschiedliches Verständnis des materiellen Wohnsitzrechts
    • Bewertende Betrachtung der Wohnsitzfrage, nach materiellen Gerechtigkeitsgesichtspunkten
  • Zusammentreffen mehrerer örtlicher Lebensschwerpunkte
    • Auseinanderfallen von Arbeitsort und Wohnort
      • = sog. „Wochenaufenthalt“
      • Wochenaufenthaltsort ist kein Wohnsitz
      • Vorrang des Arbeitsortes
        • wenn Wohnort nur noch Schlafstelle mit Schriftenhinterlegung und Wahrnehmung der politischen Rechte ist, aber auch die Freizeit nicht am Wohnort verbracht wird
        • volle faktische Trennung der Eheleute, d.h. keine gemeinsame Wohnung mehr besteht
      • Person in leitender Stellung (Kader)
        • Annahme des Arbeitsortes als Steuerdomizil
        • Bei zivilrechtlichen Wohnverhältnissen dürfte dies auch zutreffen, da die Beziehung meistens wohl grösser zum Arbeitsplatz als zum privaten Umfeld ist
    • Wohnortverlegung des Familienoberhauptes
      • Neuer Ort ist Familienwohnsitz, auch wenn die Familie am alten Ort wohnen bleibt
      • Vorübergehende Trennung
        • Kein neuer Wohnsitz
      • Keine eigene Wohnung am neuen Ort
        • Bisheriger Wohnsitz bleibt bestehen
    • Konkurrenz mehrerer gleichwertiger Beziehungen
      • Regelmässig alternierender Wechsel (Sommer- und Winter-Aufenthalt)
        • Wohnort = Ort der stärkeren Beziehung, zB weil
          • da eigenes Haus (im Gegensatz zum anderen Aufenthalt, wo die Wohnung nur angemietet ist)
        • Rechtliche Unmöglichkeit eines alternierenden Wohnsitzes
        • Ausnahmen
          • Steuern
            • Begründung Wohnsitz
              • Haupt- und Sekundär-Steuerdomizil (Saison- oder Sommeraufenthalt) möglich und zulässig
              • Bei 2 abwechselnd benutzten und gleichwertigen Wohnstätten
                • Recht auf Vermutung hälftiger Teilung der Steueransprüche der Steuerbehörden beider Wohnorte
            • Beendigung Wohnsitz
              • Tatsächlicher Wegzug lässt der Steuerhoheit entfallen

Weiterführende Informationen

» Notwendigkeit eines Wohnsitzes

» Zweit-Wohnsitz

Haben Sie:

  • Ideen zur Optimierung?
  • Technische Probleme?

Vorbehalt / Disclaimer

Diese allgemeine Information erfolgt ohne jede Gewähr und ersetzt eine Individualberatung im konkreten Einzelfall nicht. Jede Handlung, die der Leser bzw. Nutzer aufgrund der vorstehenden allgemeinen Information vornimmt, geschieht von ihm ausschliesslich in eigenem Namen, auf eigene Rechnung und auf eigenes Risiko.

Urheber- und Verlagsrechte

Alle in dieser Web-Information veröffentlichten Beiträge sind urheberrechtlich geschützt. Das gilt auch für die veröffentlichten Gerichtsentscheide und Leitsätze, soweit sie von den Autoren oder den Redaktoren erarbeitet oder redigiert worden sind. Der Rechtschutz gilt auch gegenüber Datenbanken und ähnlichen Einrichtungen. Kein Teil dieser Web-Information darf ohne schriftliche Genehmigung des Verlages in irgendeiner Form – sämtliche technische und digitale Verfahren – reproduziert werden.