LAWNEWS

Unternehmenssteuern

Steuererleichterungen für neu eröffnete Unternehmen in der Rechtsform juristischer Personen

Datum:
29.04.2022
Rubrik:
Rechtsgebiet:
Verlag:
LAWMEDIA AG
Hinweis:
Alle unsere Artikel von www.law-news.ch finden Sie nun hier auf www.law.ch, der neuen Plattform für Recht, Steuern und Wirtschaft in der Schweiz.

StHG 23 Abs. 3

Die Kantone können auf dem Wege der Gesetzgebung für Unternehmen Steuererleichterungen vorsehen, die kumulativ folgende Voraussetzungen erfüllen und unter den nachgenannten Bedingungen:

  • Neueröffnungen und
  • im wirtschaftlichen Interesse des Kantons und
  • für das Gründungsjahr und die neun folgenden Jahre.

Vgl. StHG 23 Abs. 3.

Gleichgestellt sind:

  • wesentliche Änderungen der betrieblichen Tätigkeit, die einer Neugründung gleichkommen.

Das DBG selbst sieht keine Steuererleichterungen für neu gegründete Unternehmen vor:

  • Der Bund kann dennoch gestützt auf Art. 12 Abs. 1 des Bundesgesetz über Regionalpolitik vom 06.10.2006 auch für die dBSt Steuererleichterungen gewähren, soweit ein Kanton solche nach Art. 23 Abs. 3 StHG ebenfalls gewährt.

In allen Kantonen können neu eröffneten Unternehmen Steuererleichterungen gemäss StHG gewährt werden. Hinweis:

  • Erhebt der betreffende Kantonen eine Minimalsteuer und/oder Mindeststeuer, so werden neu eröffnete Unternehmen für einen bestimmten Zeitraum auch von diesen befreit.
  • Die entsprechenden Regelungen sind aus dem nachfolgenden Übersicht ersichtlich.
  • Für detaillierte Übersichten zur Minimalsteuer oder zur Mindeststeuer siehe

Quelle

LawMedia Redaktionsteam

Haben Sie:

  • Ideen zur Optimierung?
  • Technische Probleme?

Vorbehalt / Disclaimer

Diese allgemeine Information erfolgt ohne jede Gewähr und ersetzt eine Individualberatung im konkreten Einzelfall nicht. Jede Handlung, die der Leser bzw. Nutzer aufgrund der vorstehenden allgemeinen Information vornimmt, geschieht von ihm ausschliesslich in eigenem Namen, auf eigene Rechnung und auf eigenes Risiko.

Urheber- und Verlagsrechte

Alle in dieser Web-Information veröffentlichten Beiträge sind urheberrechtlich geschützt. Das gilt auch für die veröffentlichten Gerichtsentscheide und Leitsätze, soweit sie von den Autoren oder den Redaktoren erarbeitet oder redigiert worden sind. Der Rechtschutz gilt auch gegenüber Datenbanken und ähnlichen Einrichtungen. Kein Teil dieser Web-Information darf ohne schriftliche Genehmigung des Verlages in irgendeiner Form – sämtliche technische und digitale Verfahren – reproduziert werden.