LAWNEWS

Betreibung / Konkurs / Sanierung / Zwangsvollstreckung

QR Code

Karl Vögele AG in definitiver Nachlassstundung / III

Verlag:
LAWMEDIA AG
Hinweis:
Alle unsere Artikel von www.law-news.ch finden Sie nun hier auf www.law.ch, der neuen Plattform für Recht, Steuern und Wirtschaft in der Schweiz.

mit Verwertungsermächtigung für Ladeneinrichtungen etc.

Gemäss Publikation im Schweizerischen Handelsamtsblatt (SHAB) von heute früh, den 14.10.2022, hat das Kreisgericht See-Gaster in Sachen der Karl Vögele AG (CHE-105.811.176) publiziert:

Die weiteren Informationen sind aus dem nachfolgenden Publikationsabzug ersichtlich.

Definitive Nachlassstundung Karl Vögele AG

Gesuchstellende Partei

Karl Vögele AG
CHE-105.811.176
Burgerfeldstrasse
8730 Uznach

Der gesuchstellenden Partei wurde die definitive Nachlassstundung gewährt.

Verfügende Stelle

Kreisgericht See-Gaster, Bahnhofstrasse 4, 8730 Uznach

Sachwalter

Baur Hürlimann AG, Bahnhofplatz 9, 8021 Zürich
(Mandatsleiter: Rechtsanwalt Dr. iur. Daniel Hunkeler)

Dauer der Nachlassstundung: 4 Monate
Ablauf der Nachlassstundung: 13.02.2023

Rechtliche Hinweise

Publikation nach SchKG Art. 296.

Ergänzende rechtliche Hinweise

Die Gesuchstellerin und/oder deren Gläubiger/innen können diesen Entscheid mittels Beschwerde anfechten (Art. 295c SchKG). Dazu ist vorab innert 10 Tagen seit Eröffnung dieses Entscheides eine schriftliche Begründung beim Kreisgericht See-Gaster zu verlangen. Wird keine Begründung verlangt, so gilt dies als Verzicht auf die Anfechtung des Entscheides. Die Gerichtsferien gelten nicht (Art. 145 ZPO). Unabhängig davon ist der Entscheid sofort vollstreckbar.

Bemerkungen

Der Sachwalterin wird die Bewilligung erteilt, die Ladeneinrichtungen in bereits geschlossenen oder noch zu schliessenden Filialen zu veräussern oder im Rahmen von Vergleichen den jeweiligen Vermietern zu überlassen (Art. 298 Abs. 2 SchKG).

Quelle

LawMedia Redaktionsteam

QR Code

Vorbehalt / Disclaimer

Diese allgemeine Information erfolgt ohne jede Gewähr und ersetzt eine Individualberatung im konkreten Einzelfall nicht. Jede Handlung, die der Leser bzw. Nutzer aufgrund der vorstehenden allgemeinen Information vornimmt, geschieht von ihm ausschliesslich in eigenem Namen, auf eigene Rechnung und auf eigenes Risiko.

Urheber- und Verlagsrechte

Alle in dieser Web-Information veröffentlichten Beiträge sind urheberrechtlich geschützt. Das gilt auch für die veröffentlichten Gerichtsentscheide und Leitsätze, soweit sie von den Autoren oder den Redaktoren erarbeitet oder redigiert worden sind. Der Rechtschutz gilt auch gegenüber Datenbanken und ähnlichen Einrichtungen. Kein Teil dieser Web-Information darf ohne schriftliche Genehmigung des Verlages in irgendeiner Form – sämtliche technische und digitale Verfahren – reproduziert werden.