LAWINFO

Handelsgericht / Handelsgerichte

QR Code

Richterwahl und Politisches

Erstellungsdatum:
13.09.2012
Aktualisiert:
10.10.2022
Rechtsgebiet:
Stichworte:
Herausgeber:
Logo Partnerfirma
Verlag:
LAWMEDIA AG

Die Frage, ob Handelsgerichte im schweizerischen Rechts- und Justizsystem erwünscht sind, ist eine rechts- und wirtschaftspolitische Frage.

Aufgrund der bereits in Zürich, St. Gallen, Bern und Aargau nach kantonalem Recht bestehenden Handelsgerichte hat sich der Bundesgesetzgeber mit dem Erlass der Schweizerischen Zivilprozessordnung (ZPO 6) grundsätzlich für die Möglichkeit von Handelsgerichten ausgesprochen, die Schaffung von Handelsgerichten jedoch den Kantonen überlassen.

Aktuell wird im Kanton Basel-Stadt über die Schaffung eines Handelsgerichts diskutiert.

Die Errichtung von Handelsgerichten in anderen wirtschaftlichen Ballungszentren der Schweiz, namentlich in Zug und Genf, wird ebenfalls diskutiert und aufgrund der bekannten Vorteile von den Befürwortern als wünschenswert bezeichnet.

Der Kanton Genf verfügte bis zum Jahr 1909 über ein Handelsgericht.

Vorbehalt / Disclaimer

Diese allgemeine Information erfolgt ohne jede Gewähr und ersetzt eine Individualberatung im konkreten Einzelfall nicht. Jede Handlung, die der Leser bzw. Nutzer aufgrund der vorstehenden allgemeinen Information vornimmt, geschieht von ihm ausschliesslich in eigenem Namen, auf eigene Rechnung und auf eigenes Risiko.

Urheber- und Verlagsrechte

Alle in dieser Web-Information veröffentlichten Beiträge sind urheberrechtlich geschützt. Das gilt auch für die veröffentlichten Gerichtsentscheide und Leitsätze, soweit sie von den Autoren oder den Redaktoren erarbeitet oder redigiert worden sind. Der Rechtschutz gilt auch gegenüber Datenbanken und ähnlichen Einrichtungen. Kein Teil dieser Web-Information darf ohne schriftliche Genehmigung des Verlages in irgendeiner Form – sämtliche technische und digitale Verfahren – reproduziert werden.