LAWINFO

Immobilienbewertung / Immobilienschätzung

QR Code

Einleitung zur Immobilienbewertung / Immobilienschätzung

Herausgeber:
Logo Partnerfirma
Verlag:
LAWMEDIA AG

Fokus dieser Website: Ertragsbewertung und Kapitalisierungszinssatz

Diese Website befasst sich im weiteren Sinne mit der Ertragswertbewertung und im engeren Sinne mit Bestandteil einer Ertragswertbewertung bildenden Faktor des Kapitalisierungszinssatzes.

Der Wert einer Immobilie richtet sich nach deren „Zukunftsnutzen“.

KAPITALANLAGE-IMMOBILIEN

Bisher: Kombinierte Real- und Ertragswertschätzung

Die Bewertung von Kapitalanlage-Immobilien erfolgte bisher traditionellerweise mittels kombinierter Real- und Ertragswert-Methode.

Immobilienschätzung allgemein:

Mittel aus 2x Ertragswert und 1 x Realwert

Immobilienschätzung bei Gewerbebauten:

Mittel aus 1x Ertrags- und 1 x Realwert

Tendenz hin zu ausschliesslichen Ertragswertschätzungen

Die angelsächsisch motivierte Verlagerung des Immobilienstellenwerts vom Status- zum Asset Management- bzw. Trading-Objekt rückt, am Aktienmarkt abgeguckt, je länger je mehr die Ertragswertmethode in den Vordergrund. Dabei werden zur Berechnung des Vermögenswertes alle künftigen jährlichen Ertragsraten addiert. Diese Ertragsraten werden mit einem Kapitalisierungszinssatz oder –faktor (KZS) in Relation gesetzt.

Kapitalisierungssatz (KZS)

Der KZS wird bei der Ertragswertbewertung verwendet:

  • als qualitative Kosten- und Risiko-Grösse in den Immobilienschätzungen
  • als Faktor für ad hoc-Bewertungen (Mieteinnahmen p.a. : KZS x 100).

Begriff des Kapitalisierungszinssatzes

Der Kapitalisierungszinssatz (auch Kapitalisierungsfaktor genannt) ist die Verhältniszahl, um aus dem Bruttoertrag den Ertragswert zu ermitteln.

Eine Immobilie vereinigt sodann 2 Komponenten:

  • Produkt für den Vermietungsmarkt
  • Produkt für den Investmentmarkt

EIGENHEIM-IMMOBILIEN

Mangels Mietertrags wird bei Eigenheim-Bewertungen die Realwert-Methode angewandt.

QR Code

Vorbehalt / Disclaimer

Diese allgemeine Information erfolgt ohne jede Gewähr und ersetzt eine Individualberatung im konkreten Einzelfall nicht. Jede Handlung, die der Leser bzw. Nutzer aufgrund der vorstehenden allgemeinen Information vornimmt, geschieht von ihm ausschliesslich in eigenem Namen, auf eigene Rechnung und auf eigenes Risiko.

Urheber- und Verlagsrechte

Alle in dieser Web-Information veröffentlichten Beiträge sind urheberrechtlich geschützt. Das gilt auch für die veröffentlichten Gerichtsentscheide und Leitsätze, soweit sie von den Autoren oder den Redaktoren erarbeitet oder redigiert worden sind. Der Rechtschutz gilt auch gegenüber Datenbanken und ähnlichen Einrichtungen. Kein Teil dieser Web-Information darf ohne schriftliche Genehmigung des Verlages in irgendeiner Form – sämtliche technische und digitale Verfahren – reproduziert werden.