LAWINFO

Mietvertrag

QR Code

Notwendiger Inhalt

Erstellungsdatum:
11.06.2009
Aktualisiert:
14.10.2022
Rechtsgebiet:
Stichworte:
Herausgeber:
Logo Partnerfirma
Verlag:
LAWMEDIA AG
Hinweis:
Diese Kommentierung war früher eine eigenständige Infowebsite und ist nun hier auf www.law.ch – unserer neuen Plattform für Recht, Steuern und Wirtschaft in der Schweiz zu finden.

Notwendiger Inhalt eines Mietvertrages über Wohnräume:

1. Bestimmung der Vertragsparteien

2. Bestimmung des Mietobjektes

  • Bestimmung der Räumlichkeiten resp. Liegenschaft
    • bei „ca.“-Angaben ist eine Marge von +/- 3% zu tolerieren
    • Tipp: Pläne schaffen Klarheit
  • Bestimmung des Zustandes
    • vgl. dazu unten „Bestimmung des vertragsgemässen Zustandes“
    • Rohbaumiete ist zulässig (» Mieterausbau)

3. Mietzins

  • muss bei Vertragsabschluss bestimmt werden (resp. bestimmbar sein)
  • zulässige Mietzinsgestaltung (vgl. unten)
  • besondere Vereinbarungen
    • Indexmiete (OR 269b)
      • Vereinbarung, dass der Mietzins regelmässig der Entwicklung des Landesindex der Konsumentenpreise angepasst wird
      • Mietvertrag für mindestens 5 Jahre durch Vermieter nicht kündbar
      • keine anderen Mietzinsanpassungen während der Indexierung möglich
      • Ausnahmen (wenn besonders vereinbart):
        • Mietzinsanpassungen infolge Mehrleistungen des Vermieters
        • Mietzinsanpassungen infolge Einführung neuer öffentlich-rechtlicher Abgaben und Preissteigerungen bei den Nebenkosten
      • Mietzinsanpassungen auf dem amtlichen Formular
    • gestaffelte Mietzinse (OR 269c)
      • Vereinbarung, dass sich der Mietzins periodisch um einen bestimmten Betrag erhöht
      • Mietvertrag für mindestens 3 Jahre durch Vermieter nicht kündbar
      • nur eine Erhöhung jährlich
      • Erhöhungsbetrag muss in Franken angegeben werden
      • Kombination Indexmiete und gestaffelte Mietzinse ist unzulässig

4. Nebenkosten

Vorbehalt / Disclaimer

Diese allgemeine Information erfolgt ohne jede Gewähr und ersetzt eine Individualberatung im konkreten Einzelfall nicht. Jede Handlung, die der Leser bzw. Nutzer aufgrund der vorstehenden allgemeinen Information vornimmt, geschieht von ihm ausschliesslich in eigenem Namen, auf eigene Rechnung und auf eigenes Risiko.

Urheber- und Verlagsrechte

Alle in dieser Web-Information veröffentlichten Beiträge sind urheberrechtlich geschützt. Das gilt auch für die veröffentlichten Gerichtsentscheide und Leitsätze, soweit sie von den Autoren oder den Redaktoren erarbeitet oder redigiert worden sind. Der Rechtschutz gilt auch gegenüber Datenbanken und ähnlichen Einrichtungen. Kein Teil dieser Web-Information darf ohne schriftliche Genehmigung des Verlages in irgendeiner Form – sämtliche technische und digitale Verfahren – reproduziert werden.