LAWINFO

Real Estate Private Equity

QR Code

Gefahren

Erstellungsdatum:
12.03.2009
Aktualisiert:
24.10.2022
Herausgeber:
Logo Partnerfirma
Verlag:
LAWMEDIA AG
Hinweis:
Diese Kommentierung war früher eine eigenständige Infowebsite und ist nun hier auf www.law.ch – unserer neuen Plattform für Recht, Steuern und Wirtschaft in der Schweiz zu finden.

Agency-Theorie

Im Mittelpunkt der nachfolgenden Betrachtungen steht die „Agency-Theorie“: Es geht um die Delegationsbeziehung, in der der Funds den Agent beauftragt, in seinem Interesse Handlungen durchzuführen, die seine Vermögenssituation beeinflussen.

Grundsätzliche Gefahren

Vor der Mandatierung des Agents stellen sich folgenden variierenden Unsicherheiten ein:

  • Hidden Characteristics
    • Fehlende Beurteilungsmöglichkeit in charakterlicher Hinsicht
  • Hidden Intention
    • Unmöglichkeit, die verborgenen Absichten des Agents zu erkennen.
  • Hidden Information
    • Fehlende Möglichkeit, Informationsstand zu beobachten und zu beurteilen
  • Hidden Action
    • Nur kostenintensive Möglichkeit, am Anfang die Aktivitäten des Agents in Bezug auf Verhalten und/oder Leistung zu beurteilen.

Gefahren nach Agency-Theorie

Nach der Agency-Theorie ergeben sich folgende weitere Gefahren:

  • Adverse Selection
    • Gefahr, nicht der Wahrheit entsprechende Darstellungen, Motivationen uä des Agents zu glauben
  • Hold-up
    • Gefahr, dass Gegenpartei vertraglich nicht geregelte, implizite Ansprüche nicht zu erfüllen versucht
  • Moral Hazard
    • Gefahr, dass der Auftraggeber die Mandatsführung des Agents nicht zu beurteilen vermag und der Agent das Beurteilungsdefizit zum Nachteil des Auftraggebers ausnützt
  • Shirking
    • Risiko, dass der Agent in Kenntnis des Beurteilungsdefizits sein Aktivitätsniveau reduziert.

Lösung

Verschiedene Lösungsansätze helfen das Auswahl- und Überwachungsproblem zumindest teilweise zu steuern:

  • Kontrollmechanismen
    • Signaling
    • Screening
  • Anreizsystem
  • Agentenstrategie zur Förderung seiner Reputation
  • Garantien
  • Self Selection
    • Vorlage verschiedener Vertragstypen an mehrere Agents, mit der Absicht, dass unterschiedliche Agententypen unterschiedliche Vertragstypen auswählen und sich so mittelbar outen
    • Persönliches Gespräch (Abklärung Chemie uam).

Vorbehalt / Disclaimer

Diese allgemeine Information erfolgt ohne jede Gewähr und ersetzt eine Individualberatung im konkreten Einzelfall nicht. Jede Handlung, die der Leser bzw. Nutzer aufgrund der vorstehenden allgemeinen Information vornimmt, geschieht von ihm ausschliesslich in eigenem Namen, auf eigene Rechnung und auf eigenes Risiko.

Urheber- und Verlagsrechte

Alle in dieser Web-Information veröffentlichten Beiträge sind urheberrechtlich geschützt. Das gilt auch für die veröffentlichten Gerichtsentscheide und Leitsätze, soweit sie von den Autoren oder den Redaktoren erarbeitet oder redigiert worden sind. Der Rechtschutz gilt auch gegenüber Datenbanken und ähnlichen Einrichtungen. Kein Teil dieser Web-Information darf ohne schriftliche Genehmigung des Verlages in irgendeiner Form – sämtliche technische und digitale Verfahren – reproduziert werden.