LAWNEWS

Zivilprozessrecht

Prozessfinanzierung in der EU: Regulierungsvorhaben des EU-Parlaments

Verlag:
LAWMEDIA AG
Hinweis:
Alle unsere Artikel von www.law-news.ch finden Sie nun hier auf www.law.ch, der neuen Plattform für Recht, Steuern und Wirtschaft in der Schweiz.

Finanzierung von Rechtsstreitigkeiten

Einleitung

Die Prozessführung ist mit hohen Prozess- und Kostenrisiken verbunden. Heute kann sich nicht mehr jedermann die Geltendmachung seiner berechtigten Ansprüche vor Gericht leisten.

In den vergangenen 20 Jahren haben sich in der Schweiz und weltweit Unternehmen etabliert, die dem Anspruchsberechtigten gegen eine Erfolgsbeteiligung durch Finanzierung von Anwaltskosten und Gerichtsgebühren zum Recht verhelfen wollen.

Ein Überblick zur schweizerischen Prozessfinanzierung befindet sich unter:

Regulierungsvorhaben der EU

Das EU-Parlament will nun das boomende Geschäftsfeld der Prozessfinanzierung regulieren:

Das EU-Parlament ortet in der steigenden Zahl von Prozessfinanzierern eine Gefahr für die europäische Rechtspflege:

  • Dem Prozessfinanzierer sei nicht an der Gerechtigkeitsfindung zugunsten der Kläger gelegen.
  • Das Interesse des Prozessfinanzierers an den Rechtsstreitigkeiten sei primär eigennützig.

Beurteilung durch die Branchenvertreter

Die Branchenvertreter sehen keinen Grund für eine Regulierung der Prozessfinanzierung:

  • Keine Missbrauchsfälle.
  • Keine Lücken im Rechtssystem.
  • „Gleichlauf der Interessen» von Prozessfinanzierern und Klägern.
  • Der Entwurf sei
    • ungeeignet;
    • unverhältnismässig.

Beurteilung durch die Bundesrechtsanwaltskammer

Die deutsche Bundesrechtsanwaltskammer begrüsst den Entwurf und fordert vom Parlament gar eine Verschärfung der Prozessfinanzierungsregeln:

  • Prozessfinanzierer sollen Ver­einbarungen nur mit den Klägern, nicht aber mit Rechtsanwälten und anderen Partei­en schliessen dürfen.
  • Prozessfinanzierer sollen keinen Einfluss auf Vergleichs­verhandlungen nehmen dürfen.
  • Prozessfinanzierer sollen mit max. 30 % an der Erfolgssum­me beteiligt sein.

Gesetzgebungsprozess

Der Entwurf befindet sich im Gesetzgebungsprozess der EU.

Es wird sich weisen, was letztlich zur Normierung wird.

Quelle

LawMedia Redaktionsteam

Haben Sie:

  • Ideen zur Optimierung?
  • Technische Probleme?

Vorbehalt / Disclaimer

Diese allgemeine Information erfolgt ohne jede Gewähr und ersetzt eine Individualberatung im konkreten Einzelfall nicht. Jede Handlung, die der Leser bzw. Nutzer aufgrund der vorstehenden allgemeinen Information vornimmt, geschieht von ihm ausschliesslich in eigenem Namen, auf eigene Rechnung und auf eigenes Risiko.

Urheber- und Verlagsrechte

Alle in dieser Web-Information veröffentlichten Beiträge sind urheberrechtlich geschützt. Das gilt auch für die veröffentlichten Gerichtsentscheide und Leitsätze, soweit sie von den Autoren oder den Redaktoren erarbeitet oder redigiert worden sind. Der Rechtschutz gilt auch gegenüber Datenbanken und ähnlichen Einrichtungen. Kein Teil dieser Web-Information darf ohne schriftliche Genehmigung des Verlages in irgendeiner Form – sämtliche technische und digitale Verfahren – reproduziert werden.