LAWINFO

Heimarbeitsvertrag

QR Code

Vertragselemente

Erstellungsdatum:
14.03.2011
Aktualisiert:
10.10.2022
Rechtsgebiet:
Herausgeber:
Logo Partnerfirma
Verlag:
LAWMEDIA AG
Hinweis:
Diese Kommentierung war früher eine eigenständige Infowebsite und ist nun hier auf www.law.ch – unserer neuen Plattform für Recht, Steuern und Wirtschaft in der Schweiz zu finden.

Der Heimarbeitsvertrag (kurz HAV) charakterisiert sich durch folgende Elemente:

  • Arbeitsausführung in von Heimarbeiter bestimmten Raum
    • bei sich zu Hause
    • in einem vom Heimarbeiter bestimmten anderen Raum
    • fehlende Eingliederung in die Arbeitsorganisation des Arbeitgebers
      • eigene Bestimmung Arbeitsort
      • eigene Bestimmung Arbeitsort
      • keine Ueberwachung durch den Arbeitgeber
    • in wirtschaftlicher Abhängigkeit (Abgrenzungsfaktor zum Auftrag)

  • Ausführung von Arbeiten für den Arbeitgeber
    • Einsatz Arbeitskraft oder Arbeitserfolg
      • Mangels Ablieferung eins Arbeitserfolgs sind Tagesmütter keine Heimarbeiterinnen (vgl. BGE 132 V 183)
    • in wirtschaftlicher Abhängigkeit (Abgrenzungsfaktor zum Werkvertrag)

  • Arbeitsausführung allein oder zusammen mit Familienangehörigen
    • Familienangehörige
      • sind Hilfspersonen
      • in Anstellung beim gleichen Arbeitgeber sind keine Hilfspersonen
      • in Anstellung beim Heimarbeiter: gestuftes Arbeitsverhältnis

  • gegen Lohn
    • Zulässigkeit, Lohn von Arbeitserfolg abhängig zu machen (werkvertragsnahe)
    • Lohnhöhe
      • Berücksichtigung des Arbeitserfolgs
        • zB Lohnabhängigkeit vom Gesamtausstoss (Heimarbeiter + Familienangehörige).

Vorbehalt / Disclaimer

Diese allgemeine Information erfolgt ohne jede Gewähr und ersetzt eine Individualberatung im konkreten Einzelfall nicht. Jede Handlung, die der Leser bzw. Nutzer aufgrund der vorstehenden allgemeinen Information vornimmt, geschieht von ihm ausschliesslich in eigenem Namen, auf eigene Rechnung und auf eigenes Risiko.

Urheber- und Verlagsrechte

Alle in dieser Web-Information veröffentlichten Beiträge sind urheberrechtlich geschützt. Das gilt auch für die veröffentlichten Gerichtsentscheide und Leitsätze, soweit sie von den Autoren oder den Redaktoren erarbeitet oder redigiert worden sind. Der Rechtschutz gilt auch gegenüber Datenbanken und ähnlichen Einrichtungen. Kein Teil dieser Web-Information darf ohne schriftliche Genehmigung des Verlages in irgendeiner Form – sämtliche technische und digitale Verfahren – reproduziert werden.