LAWINFO

Testamentsvollstreckung / Willensvollstreckung

QR Code

Checkliste: Willensvollstrecker-Auswahl

Erstellungsdatum:
24.11.2011
Aktualisiert:
23.10.2022
Rechtsgebiet:
Herausgeber:
Logo Partnerfirma
Verlag:
LAWMEDIA AG

Auswahl eines Willensvollstreckers / Testamentvollstreckers

Rechtliche Amtsfähigkeit des Testamentsvollstreckers

  • handlungsfähige natürliche Personen
  • juristische Personen
  • Behörden, durch den jeweiligen Amtsinhaber (BGE 69 II 36 f.)
  • Urkundsbeamter
  • Hausanwalt
  • Mehrere Personen
    • in Kollektivfunktion
    • für Teilbereiche, zB nach ihren besonderen Befähigungen
  • Erben, Bedachte und Verwandte
    • Alleinerben (macht nur bei Anfechtungsgefahr Sinn)
    • andere Bedachte (Achtung: Interessenkonfliktgefahr)
    • ein Zeuge
    • ein in ZGB 503 Abs. 2 genannter Verwandter

Fachliche Qualifikationen des Testamentsvollstreckers (Wunsch)

  • Rechtskenntnisse
  • Bei Unternehmern als Erblasser:
    • Denkweise eines Unternehmers
    • Führungserfahrung
    • Betriebs- und finanz-wirtschaftliche Kenntnisse
  • Bei Kapitalanlegern als Erblasser:
    • Denkweise eines Kapitalanlegers
    • Erfahrung im Umgang mit Banken und Vermögensverwaltern
    • Kenntnisse in Zusammenhang mit Anlagestrategien, Anlagemöglichkeiten und Diversifikation bzw. Risikominimierung.

Ethische Qualifikationen des Testamentsvollstreckers

  • Loyalität zum Erblasser und zu seinem Testament
  • Integrität und Ehrlichkeit
  • Respekt und Distanz zu den Erben
  • Verantwortungsbewusstsein
  • Beachtung der eigenen Grenzen
    • Beachtung von Interessentenkonflikten
    • Beizug von Fachberatern, wenn dem TV Spezial-know how fehlt

Vorbehalt / Disclaimer

Diese allgemeine Information erfolgt ohne jede Gewähr und ersetzt eine Individualberatung im konkreten Einzelfall nicht. Jede Handlung, die der Leser bzw. Nutzer aufgrund der vorstehenden allgemeinen Information vornimmt, geschieht von ihm ausschliesslich in eigenem Namen, auf eigene Rechnung und auf eigenes Risiko.

Urheber- und Verlagsrechte

Alle in dieser Web-Information veröffentlichten Beiträge sind urheberrechtlich geschützt. Das gilt auch für die veröffentlichten Gerichtsentscheide und Leitsätze, soweit sie von den Autoren oder den Redaktoren erarbeitet oder redigiert worden sind. Der Rechtschutz gilt auch gegenüber Datenbanken und ähnlichen Einrichtungen. Kein Teil dieser Web-Information darf ohne schriftliche Genehmigung des Verlages in irgendeiner Form – sämtliche technische und digitale Verfahren – reproduziert werden.