LAWINFO

Vermögensdelikte

QR Code

Einleitung zu Vermögensdelikten

Rechtsgebiet:
Herausgeber:
Verlag:
LAWMEDIA AG

Das Vermögensstrafrecht regelt 33 Tatbestände und gliedert sich in folgende Hauptbereiche:

Die bekanntesten und statistisch am häufigsten begangenen Vermögensdelikte stellen Diebstahl und Raub, Veruntreuung und Hehlerei, Betrug, die sogenannten Computerdelikte sowie die Konkurs- und Betreibungsdelikte dar.

Auf dieser Webseite finden sich deshalb hauptsächlich die Darstellungen dieser Straftatbestände. Im Anhang dieser Webseite befindet sich sodann eine Gesamtübersicht über alle Vermögensstraftatbestände mit Beispielen und/oder Besonderheiten.

Kontakt / Help

Bürgi Nägeli Rechtsanwälte

    Anrede

    Ihr Vorname*

    Ihr Nachname*

    Firma

    Telefonnummer*

    Betreff (Interessen- / Streitgegenstand)*

    * = Pflichtfelder

    Eine Kopie der Mitteilung geht an die im Feld "E-Mail" angegebene E-Mail-Adresse.

    Vorbehalt / Disclaimer

    Diese allgemeine Information erfolgt ohne jede Gewähr und ersetzt eine Individualberatung im konkreten Einzelfall nicht. Jede Handlung, die der Leser bzw. Nutzer aufgrund der vorstehenden allgemeinen Information vornimmt, geschieht von ihm ausschliesslich in eigenem Namen, auf eigene Rechnung und auf eigenes Risiko.

    Urheber- und Verlagsrechte

    Alle in dieser Web-Information veröffentlichten Beiträge sind urheberrechtlich geschützt. Das gilt auch für die veröffentlichten Gerichtsentscheide und Leitsätze, soweit sie von den Autoren oder den Redaktoren erarbeitet oder redigiert worden sind. Der Rechtschutz gilt auch gegenüber Datenbanken und ähnlichen Einrichtungen. Kein Teil dieser Web-Information darf ohne schriftliche Genehmigung des Verlages in irgendeiner Form – sämtliche technische und digitale Verfahren – reproduziert werden.