LAWNEWS

Gesundheitsrecht / Reiserecht

EU anerkennt Schweizer Covid-Zertifikat

Datum:
12.07.2021
Rubrik:
Verlag:
LAWMEDIA AG
Hinweis:
Alle unsere Artikel von www.law-news.ch finden Sie nun hier auf www.law.ch, der neuen Plattform für Recht, Steuern und Wirtschaft in der Schweiz.

Gemäss Mitteilung des Bundesamtes für Gesundheit (BAG) vom 09.07.2021 hat die EU das Schweizer Covid-Zertifikat offiziell als gleichwertig anerkannt.

Die Schweiz anerkennt ihrerseits die Zertifikate, welche durch die EU- und EFTA-Mitgliedstaaten ausgestellt wurden und werden.

Das Schweizer Covid-Zertifikat ist nun:

  • mit der digitalen Schnittstelle der EU verbunden;
  • seit 09.07.2021 im gesamten EU-/EFTA-Raum anwendbar.

Ziel des «EU Digital COVID Certificate»:

  • Erleichterung des sicheren Reisens während der Covid-19-Pandemie

Zertifikate-Einsatz:

  • Entscheidungskompetenz jedes einzelnen Staates
  • Jedes Land
    • bestimmt seine eigenen Einreiseregelungen;
    • hat die Hoheit, die Einreiseregeln je nach Entwicklung der epidemiologischen Lage anzupassen.

Für Reisende mit dem Zertifikat ist es deshalb wichtig, sich stets über die aktuellen Einreisebestimmungen des Ziellandes zu informieren.

Hinweise

  • Geimpft
    • Als vollständig geimpft gilt, wer gemäss der Impfempfehlung des BAG und der Eidgenössischen Kommission für Impffragen (EKIF) zweimal mit einem Impfstoff geimpft wurde, der in der Schweiz zugelassen ist, oder nach durchgemachter Infektion einmal mit einem solchen Impfstoff geimpft wurde
  • Genesene
    • Die Impfung sollte frühestens 4 Wochen nach durchgemachter Erkrankung stattfinden.

Quelle

LawMedia Redaktionsteam

Haben Sie:

  • Ideen zur Optimierung?
  • Technische Probleme?

Vorbehalt / Disclaimer

Diese allgemeine Information erfolgt ohne jede Gewähr und ersetzt eine Individualberatung im konkreten Einzelfall nicht. Jede Handlung, die der Leser bzw. Nutzer aufgrund der vorstehenden allgemeinen Information vornimmt, geschieht von ihm ausschliesslich in eigenem Namen, auf eigene Rechnung und auf eigenes Risiko.

Urheber- und Verlagsrechte

Alle in dieser Web-Information veröffentlichten Beiträge sind urheberrechtlich geschützt. Das gilt auch für die veröffentlichten Gerichtsentscheide und Leitsätze, soweit sie von den Autoren oder den Redaktoren erarbeitet oder redigiert worden sind. Der Rechtschutz gilt auch gegenüber Datenbanken und ähnlichen Einrichtungen. Kein Teil dieser Web-Information darf ohne schriftliche Genehmigung des Verlages in irgendeiner Form – sämtliche technische und digitale Verfahren – reproduziert werden.