LAWINFO

Baukredit

QR Code

Vertragsinhalt

Erstellungsdatum:
14.02.2014
Aktualisiert:
27.09.2022
Thema:
Stichworte:
Herausgeber:
Logo Partnerfirma
Verlag:
LAWMEDIA AG
Hinweis:
Diese Kommentierung war früher eine eigenständige Infowebsite und ist nun hier auf www.law.ch – unserer neuen Plattform für Recht, Steuern und Wirtschaft in der Schweiz zu finden.

Vorweg stellt die Bank im Baukreditvertrag auf ihre schriftliche Baukreditofferte ab, die der Baukreditnehmer durch Gegenzeichnung angenommen hat, ab.

Zum Inhalt eines Baukreditvertrages zählen:

Hauptelemente

  • Die Merkmale des Baukreditvertrages sind:
      • Einräumung der Kreditlimite (Kreditlinie)
      • Verzinsungs- und Rückzahlungspflicht
      • Verpflichtung des Kreditnehmers, die Kreditmittel ausschliesslich zur Tilgung von Forderungen aus dem Bauprojekt zu verwenden
      • Sicherungsbedingung der Baukreditforderung durch das Baugrundstück
  • Hinweis auf die separaten Verträge

Nebenpunkte

  • Funktion: v.a. Regelung der Überwachung der zweckgemässen Verwendung des Baukredits
  • Unternehmerverzeichnis
    • Unternehmer- bzw. Handwerker-Verzeichnis
      • Dienstleister
      • Unternehmer
      • Werklieferanten
    • Bank will Überblick über die am Bau beteiligten Unternehmer und Dienstleister
          • Baukostenverzeichnis (Hinweise auf Pos. im Kostenvoranschlag)
          • Nachmeldepflicht für fehlende Daten
  • Tilgung von Lieferung und Leistungen
    • Bestreben von Bank und Kreditnehmer, die Zahlungen nach Massgabe des Baufortschrittes prozentual gleichmässig an alle am Bau Beteiligten anzuweisen
    • Zahlungsplan als Hilfsmittel
    • Abvisierung der Zahlungsaufträge durch den bauleitenden Architekten
  • Bauprogramm
    • Information der Bank über den Ablauf des Bauprojektes
    • Bauprogrammänderungen bedürfen der Zustimmung durch die Bank
  • Bauausführung / Baumaterialien
    • Verpflichtung des Bauherrn zur Verwendung fachgerechter Bauarbeiten und einwandfreier Materialien
    • Ziele
      • Vermeidung Spekulationsbaute (Werthaltigkeit / Verkäuflichkeit)
      • Einwandfreies Bauobjekt (Pfandrechts- und Anlegerschutz)
  • Bauzeitenversicherung
    • Versicherungsnachweis durch Kreditnehmer an Bank vor Baukreditfreigabe
    • Risikotransfer von Bank und Bauherr auf Versicherer
    • Vgl. ZGB 822 (Brand- und Elementarschadenversicherung mit Vorrecht des Grundpfandgläubigers)
    • Vgl. Bauwesenversicherung | bauwesenversicherungen.ch
  • Kündigung
    • Kündigungsbestimmungen, je nach Bank
      • Jederzeitige Fälligstellung möglich, weil Baukredit ein Kontokorrentkredit
      • Einzelne Banken vereinbaren eine halbjährige Kündigungsfrist
  • Sicherstellung
    • Klausel, wonach der Baukredit nur benutzt werden darf, wenn er vorgängig sichergestellt wurde
    • Vgl. Sicherstellungsvertrag

Vorbehalt / Disclaimer

Diese allgemeine Information erfolgt ohne jede Gewähr und ersetzt eine Individualberatung im konkreten Einzelfall nicht. Jede Handlung, die der Leser bzw. Nutzer aufgrund der vorstehenden allgemeinen Information vornimmt, geschieht von ihm ausschliesslich in eigenem Namen, auf eigene Rechnung und auf eigenes Risiko.

Urheber- und Verlagsrechte

Alle in dieser Web-Information veröffentlichten Beiträge sind urheberrechtlich geschützt. Das gilt auch für die veröffentlichten Gerichtsentscheide und Leitsätze, soweit sie von den Autoren oder den Redaktoren erarbeitet oder redigiert worden sind. Der Rechtschutz gilt auch gegenüber Datenbanken und ähnlichen Einrichtungen. Kein Teil dieser Web-Information darf ohne schriftliche Genehmigung des Verlages in irgendeiner Form – sämtliche technische und digitale Verfahren – reproduziert werden.