LAWINFO

Verkehrsrecht

QR Code

Verletzung von Verhaltenspflichten

Erstellungsdatum:
25.11.2022
Aktualisiert:
02.03.2023
Rechtsgebiet:
Stichworte:
Verlag:
LAWMEDIA AG
  • Strafrechtliche Sanktionen
    • Wer bei einem Verkehrsunfall die ihm obliegenden Verhaltenspflichten verletzt, wird gemss SVG 92 Abs. 1 mit Busse bestraft.
    • Die Fahrerflucht bei Verkehrsunfällen, bei denen ein Mensch verletzt oder getötet wird, wird gemäss SVG 92 Abs. 2 mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder Geldstrafe bestraft.
  • Administrativmassnahmen
    • Als administrative Konsequenzen bei der Verletzung von Verhaltenspflichten bei Verkehrsunfällen drohen gemäss SVG 16 ff. eine Verwarnung oder ein Entzug des Führerausweises.
  • Zivilrechtliche Konsequenzen
    • In zivilrechtlicher Hinsicht steht eine ausservertragliche Haftung nach OR 41 in Frage, für
      • die unterlassene Hilfeleistung;
      • eine nicht sachgemässe Hilfeleistung.

Literatur

  • Strafrechtliche Sanktionen
    • WEISSENBERGER PHILIPPE, Strassenverkehrsrecht, Zürich 2014
  • Administrativmassnahmen
    • ZELLER CHRISTOF, Rechtsprechung kompakt: Administrativmassnahmen, in: Hardy Landolt / Manfred Dähler, Jahrbuch zum Strassenverkehrsrecht 2021, Zürich / St. Gallen 2021
    • ZELLER CHRISTOF, Rechtsprechung kompakt: Administrativmassnahmen, in: Hardy Landolt / Manfred Dähler, Jahrbuch zum Strassenverkehrsrecht 2020, Zürich / St. Gallen 2020
    • WEISSENBERGER PHILIPPE, Strassenverkehrsrecht, Zürich 2014
  • Zivilrechtliche Konsequenzen
    • LANDOLT HARDY, Der Genugtuungsanspruch von Verkehrsunfallopfern, in: Hardy Landolt / Manfred Dähler, Jahrbuch zum Strassenverkehrsrecht 2021, Zürich / St. Gallen 2021
    • MORENO IGNACIO, Privatrecht (Haftungs- und Versicherungsrecht), Motorfahrzeug-Haftpflichtversicherung und Kaskoversicherung – Ein Überblick aus der Versicherungspraxis, in: Hardy Landolt / Manfred Dähler, Jahrbuch zum Strassenverkehrsrecht 2020, Zürich / St. Gallen 2020
    • HUBER CHRISTIAN, Der Autoschaden -Parallelen und Unterschiede im deutschen und österreichischen Haftpflichtrecht, in: Hardy Landolt / Manfred Dähler, Jahrbuch zum Strassenverkehrsrecht 2020, Zürich / St. Gallen 2020

Vorbehalt / Disclaimer

Diese allgemeine Information erfolgt ohne jede Gewähr und ersetzt eine Individualberatung im konkreten Einzelfall nicht. Jede Handlung, die der Leser bzw. Nutzer aufgrund der vorstehenden allgemeinen Information vornimmt, geschieht von ihm ausschliesslich in eigenem Namen, auf eigene Rechnung und auf eigenes Risiko.

Urheber- und Verlagsrechte

Alle in dieser Web-Information veröffentlichten Beiträge sind urheberrechtlich geschützt. Das gilt auch für die veröffentlichten Gerichtsentscheide und Leitsätze, soweit sie von den Autoren oder den Redaktoren erarbeitet oder redigiert worden sind. Der Rechtschutz gilt auch gegenüber Datenbanken und ähnlichen Einrichtungen. Kein Teil dieser Web-Information darf ohne schriftliche Genehmigung des Verlages in irgendeiner Form – sämtliche technische und digitale Verfahren – reproduziert werden.