Zugehör / Mobiliar / Inventar / Sachenrecht / Immobilien

Literatur

BODMER RUDOLF, Rechtsverhältnisse an Bestandteil und Zugehör insbesondere im Hinblick auf Dritte, Diss. Zürich 1952. KAUFMANN OTTO K., Die Zugehör, ZBGR 34/1953, S. 75 ff.... weiterlesen

Zugehör / Mobiliar / Inventar / Sachenrecht / Immobilien

Fazit

Die Zugehörbildung ist eine zweckmässige Sache. Sie verlangt bei der Widmung und auch nachher ein zweckmässiges Controlling des Grundpfandgläubigers. Der Grundpfandgläubiger sollte in regelmässigen Abständen... weiterlesen

Zugehör / Mobiliar / Inventar / Sachenrecht / Immobilien

Sonderfälle

Werkzugehör Der Begriff für die Zugehör im Sinne von ZGB 676 ist nicht gleichbedeutend mit der hier kommentierten Zugehör im Sinne von ZGB 644 f.... weiterlesen

Zugehör / Mobiliar / Inventar / Sachenrecht / Immobilien

Konfliktsituationen

Bauhandwerkerpfandrecht c. Eigentumsvorbehalt Die Zugehör ist eine bewegliche Sache, an der sich der Handwerker vertraglich das Eigentum vorbehalten kann und damit nach einer Lehrmeinung nicht... weiterlesen

Zugehör / Mobiliar / Inventar / Sachenrecht / Immobilien

Zwangsverwertung

Die Zugehörsqualität ist Thema bei allen Arten von Zwangsverwertungen: Betreibung Betreibung auf Pfandverwertung (Grundpfandgläubiger verlangt die Verwertung) Konkurs Nachlassvertrag (Vermögensabtretungsvergleich). Inventar (Aktiven) Die Konkursverwaltung nimmt... weiterlesen

Zugehör / Mobiliar / Inventar / Sachenrecht / Immobilien

Hotelmobiliar

Vorweg ist zu differenzieren zwischen Multi-Branding-Hotels (im Selbstbetrieb): Das Immobilieneigentum steht in der Regel einem Kapitalanlageeigentümer zu und das Hotelmobiliar steht im Eigentum der Hotelkette;... weiterlesen

Zugehör / Mobiliar / Inventar / Sachenrecht / Immobilien

Rechtsprechung

Zugehör ja Die Zugehöreigenschaft wurde von der Rechtsprechung bejaht bei: Fahrnisbauten, welche für eine beschränkte Dauer baupolizeilich bewilligt ist Nicht dem Hoteleigentümer gehörendes Hotelmobiliar mit... weiterlesen

Zugehör / Mobiliar / Inventar / Sachenrecht / Immobilien

Anmerkung

Anmerkung („Eintragung“ im Grundbuch) Die Anmerkung erfolgt auf Begehren des Grundeigentümers (ZGB 946 Abs. 2; GBVo 78). hat keine konstitutive Wirkung. begründet nur eine widerlegbare... weiterlesen