LAWINFO

Unternehmensliquidation

QR Code

Gegenüberstellung verschiedener Liquidationsverfahren

Erstellungsdatum:
03.06.2010
Aktualisiert:
23.10.2022
Rechtsgebiet:
Herausgeber:
Logo Partnerfirma
Verlag:
LAWMEDIA AG
Hinweis:
Diese Kommentierung war früher eine eigenständige Infowebsite und ist nun hier auf www.law.ch – unserer neuen Plattform für Recht, Steuern und Wirtschaft in der Schweiz zu finden.

Gegenüberstellung verschiedener Liquidationsverfahren

Gegenstand

OR-Liquidation

(AG)

Konkurs

Nachlassverfahren

(Nachlassvertrag mit Vermögensabtretung)

Verfahrenseinleitung

Auflösung
(OR 763)

Ordentliche Konkursbetreibung
(SchKG 166) oder

Konkurseröffnung ohne vorgängige Betreibung
(SchKG 190 – 103)

Nachlassstundungsgesuch
(SchKG 293)
Liquidator VR oder Dritte Konkursverwaltung
(SchKG 237)
Meistens der vorherige
Sachwalter
(SchKG 318 iVm 305)
Stellung des Liquidators privat-rechtlich hoheitlich hoheitlich
Funktion des Liquidators Organstellung Organstellung Organstellung
Liquidatorenhaftung Verantwortlichkeit nach OR 754 Staatshaftung Staatshaftung
Schuldenruf 3maliger Schuldenruf nach OR 745 1maliger Schuldenruf nach SchKG 232 Schuldenruf fand im Nachlassstundungs-
verfahren statt
Privilegienordnung

Gleichbehandlung der Gläubiger, unter Vorbehalt von Pfandrechts-Gläubigern / Nachrang

Rangordnung nach Kollokationsplan (SchKG 247 iVm 219 f.)

Rangordnung nach Kollokationplan

(SchKG 321 iVm 247
bzw 219 f.)

Verteilung Liquidationsplan Verteilungsliste Verteilungsliste
Verteilungszeitpunkt Befriedigung aller Gläubiger Ab Rechtskraft Kollokationsplan Ab Rechtskraft Kollokationsplan
Abschlagszahlungen Ja Ja Ja
Genehmigung Verteilungsliste Aktionariat (GV) Gläubiger durch Stillschweigen Gläubiger durch
Stillschweigen

Vorbehalt / Disclaimer

Diese allgemeine Information erfolgt ohne jede Gewähr und ersetzt eine Individualberatung im konkreten Einzelfall nicht. Jede Handlung, die der Leser bzw. Nutzer aufgrund der vorstehenden allgemeinen Information vornimmt, geschieht von ihm ausschliesslich in eigenem Namen, auf eigene Rechnung und auf eigenes Risiko.

Urheber- und Verlagsrechte

Alle in dieser Web-Information veröffentlichten Beiträge sind urheberrechtlich geschützt. Das gilt auch für die veröffentlichten Gerichtsentscheide und Leitsätze, soweit sie von den Autoren oder den Redaktoren erarbeitet oder redigiert worden sind. Der Rechtschutz gilt auch gegenüber Datenbanken und ähnlichen Einrichtungen. Kein Teil dieser Web-Information darf ohne schriftliche Genehmigung des Verlages in irgendeiner Form – sämtliche technische und digitale Verfahren – reproduziert werden.