LAWINFO

Forfaitierung

QR Code

Forfaitierung von Wechseln

Erstellungsdatum:
06.11.2014
Aktualisiert:
04.10.2022
Stichworte:
Herausgeber:
Logo Partnerfirma
Verlag:
LAWMEDIA AG
Hinweis:
Diese Kommentierung war früher eine eigenständige Infowebsite und ist nun hier auf www.law.ch – unserer neuen Plattform für Recht, Steuern und Wirtschaft in der Schweiz zu finden.

Der Wechsel als Gegenstand der Forfaitierung charakterisiert sich durch folgende Punkte:

Gegenstand

  • In einem Wechsel (Wertpapier) verurkundete Forderung

Vorteile

  • Wechsel erlaubt dem Erwerber (Forfaiteur) den Beweis seiner Rechtsstellung und damit eine einfachere Geltendmachung des erworbenen Rechts
  • Wechsel bietet dem Erwerber als Wechselinhaber einen besseren Einredeschutz, da er sich auf die in gutem Glauben erworbenen Wechselrechte nach Bestand, Inhalt und Modalitäten berufen kann
  • Wechsel enthebt den Schuldner vom Risiko an einen Unberechtigten zu zahlen und weiter in der Schuldpflicht zu bleiben
  • Internationale Vereinheitlichung des Wechselrechts

Arten von forfaitierbaren Wechseln

  • Warenwechsel
    • =   Wechsel, der im Zusammenhang mit einer wirtschaftlichen Lieferung ausgestellt wird
    • Eigenwechsel (Promissory Note)
      • =   Wechsel werden vom Abnehmer (Importeur) als Hauptschuldner zugunsten des Lieferanten (Exporteur) ausgestellt, wenn die Ware als Deckung vorliegt
    • Gezogener Wechsel (Bill of Exchange)
      • =   Zahlungsanweisung des Wechsel-Ausstellers an den Bezogenen, eine bestimmte Geldsumme zu einem bestimmten Zeitpunkt an den durch die Wechselurkunde Legitimierten zu zahlen; erkennt der Bezogene diese Verpflichtung durch seine Unterschrift an, so wird aus der vorherigen Tratte ein sog. Akzept
    • Tagwechsel
      • =   Wechsel, der nicht auf Sicht und damit bei der Präsentation sofort fällig wird, sondern auf einen bestimmten Tag fällig wird (üblicher Anwendungsfall für die Forfaitierung)
  • Finanzwechsel
    • =   Wechsel ausschliesslich zur Kreditbeschaffung

Wechselserien

  • Bei grösseren Exportgeschäften wie der Lieferung von Industrieanlagen werden oft ganze Wechselserien ausgestellt, die gestaffelt – nach angenommenem Baufortschritt – verfallen

Wertpapier-Übertragung (Übertragungsvertrag)

  • Verpflichtungsgeschäft
    • Rechtsgrund für die vertragliche Änderung des Wertpapier-Rechtsträgers
  • Verfügungsgeschäft
    • Erfüllung des Verpflichtungsgeschäfts durch Forderungsübertragung
      • Indossament
      • Wertpapierübergabe (Besitzesübergabe)

Alternative: Dokumentenakkreditiv

» Weiterführende Informationen unter Forfaitierung mit Wechselbürgschaft bzw. Garantie

Vorbehalt / Disclaimer

Diese allgemeine Information erfolgt ohne jede Gewähr und ersetzt eine Individualberatung im konkreten Einzelfall nicht. Jede Handlung, die der Leser bzw. Nutzer aufgrund der vorstehenden allgemeinen Information vornimmt, geschieht von ihm ausschliesslich in eigenem Namen, auf eigene Rechnung und auf eigenes Risiko.

Urheber- und Verlagsrechte

Alle in dieser Web-Information veröffentlichten Beiträge sind urheberrechtlich geschützt. Das gilt auch für die veröffentlichten Gerichtsentscheide und Leitsätze, soweit sie von den Autoren oder den Redaktoren erarbeitet oder redigiert worden sind. Der Rechtschutz gilt auch gegenüber Datenbanken und ähnlichen Einrichtungen. Kein Teil dieser Web-Information darf ohne schriftliche Genehmigung des Verlages in irgendeiner Form – sämtliche technische und digitale Verfahren – reproduziert werden.