LAWINFO

Forfaitierung

QR Code

Einleitung zur Forfaitierung

Erstellungsdatum:
29.10.2014
Aktualisiert:
04.10.2022
Stichworte:
Herausgeber:
Logo Partnerfirma
Verlag:
LAWMEDIA AG

Einleitung zur Forfaitierung

Forfaitierung beinhaltet den Kauf von Exportforderungen ohne Regress auf den Forderungsverkäufer (Exporteur).

Die Forfaitierung gilt als sog. Diskontgeschäft.

Das Forfaitierungs-Geschäft charakterisiert sich durch folgende Elemente:

  • Kauf (Forderungskauf)
  • später fällig werdender (Ausland-)Guthaben
  • unter Abzug des Zwischenzinses für die zwischen Kauf- und Verfalltag liegende Zeit (Forfaitierungssatz, ein besonderer Diskontsatz)

Der Forderungskaufpreis berechnet sich bei der Forfaitierung wie folgt:

  • Nominalwert
  • ./. Diskont (= Zwischenzins für die Zeit vom Forderungskauf bis zur Fälligkeit der Forderung)
    • Kapitalkosten
    • Risikozuschlag
    • Kosten für die Aufwendungen des Forfaiteurs
Überblick zur Forfaitierung

» Inhaltsverzeichnis

» Begriff

» Grundlagen

  • Gesetzliche Grundlagen
  • Gesetzestexte

» Abgrenzungen

  • Zessionskredit
  • Diskontkredit
  • Factoring
  • Inkassoauftrag
  • Kreditversicherung

» Rechtsnatur

» Ziele, Motive, Funktion

» Vorteile / Nachteile

» Verbreitung

» Primär- / Sekundärmarkt

» Forfaitierungs-Arten

» Forfaitierungs-Gegenstand

  • Einleitung
  • Forfaitierung von Wechseln
  • Forfaitierung von Buchforderungen
  • Forfaitierung von Leasingraten
  • Forfaitierung von Wechselbürgschaften

» Forfaitierungs-Elemente

» Regress-Ausschluss

»  Forfaitierungs-Prozess

» Grundgeschäft

  • Einleitung
  • Parteien
  • Inhalt
  • Zahlungsbedingungen
  • Vertragsmanagement

» Forfaitierungsverhandlungen

  • Einleitung
  • Aufforderung
  • Indikation
  • Option
  • Forfaitierungseinigung

» Forfaitierungsvertrag

  • Einleitung
  • Parteien
  • Inhalten
  • Form

» Verfügungsgeschäft

» Forfaitisten-Haftung

» Anbieter

» Fazit

» Literatur

» Links

 

QR Code

Vorbehalt / Disclaimer

Diese allgemeine Information erfolgt ohne jede Gewähr und ersetzt eine Individualberatung im konkreten Einzelfall nicht. Jede Handlung, die der Leser bzw. Nutzer aufgrund der vorstehenden allgemeinen Information vornimmt, geschieht von ihm ausschliesslich in eigenem Namen, auf eigene Rechnung und auf eigenes Risiko.

Urheber- und Verlagsrechte

Alle in dieser Web-Information veröffentlichten Beiträge sind urheberrechtlich geschützt. Das gilt auch für die veröffentlichten Gerichtsentscheide und Leitsätze, soweit sie von den Autoren oder den Redaktoren erarbeitet oder redigiert worden sind. Der Rechtschutz gilt auch gegenüber Datenbanken und ähnlichen Einrichtungen. Kein Teil dieser Web-Information darf ohne schriftliche Genehmigung des Verlages in irgendeiner Form – sämtliche technische und digitale Verfahren – reproduziert werden.