LAWINFO

Forfaitierung

QR Code

Forfaitierung von Buchforderungen

Erstellungsdatum:
06.11.2014
Aktualisiert:
04.10.2022
Stichworte:
Herausgeber:
Logo Partnerfirma
Verlag:
LAWMEDIA AG
Hinweis:
Diese Kommentierung war früher eine eigenständige Infowebsite und ist nun hier auf www.law.ch – unserer neuen Plattform für Recht, Steuern und Wirtschaft in der Schweiz zu finden.

Bei der Forfaitierung werden zunehmend nicht in Wertpapieren verbriefte Forderungen, sog. „Buchforderungen“, gehandelt, die durch Zession übertragen werden:

Gegenstand

  • Nicht wertpapiermässig verbriefte Forderungen

Nachteile (gegenüber dem Wechsel)

  • Buchforderungen gelten nur als beschränkt negoziabel
    • Buchforderungen werden durch Zession übertragen
      • Der Zessionar (Forderungserwerber) erhält keine unbestreitbare Rechtsposition
    • Der Zessionstransfer ist schlechter als die wechselrechtliche Rechtsübertragung
  • Korrektiv-Versuch der Nachteile durch vertragliche Vereinbarungen
    • Mit vertraglichen Massnahmen wird jeweilen versucht, die Verkehrsfähigkeit zu erreichen (Negoziabilität), was aber nicht so gut gelingt wie beim Wechsel (Einfachheit und Schnelligkeit fehlen bei den Korrektiven der Buchforderungen)
      • Einredeverzicht
      • Vertrag zugunsten Dritter
      • Abgabe von Zahlungsgarantien
      • etc.
  • Verschiedene Zessionsregeln im Ausland
    • Buchforderungen sind nicht so fungibel wie Wechsel, weil die Zession in den verschiedenen Rechtsordnungen unterschiedlich legiferiert ist

Arten von forfaitierbaren Buchforderungen

  • Nicht wertpapiermässig verbriefte Ansprüche
    • Zahlungsversprechen im Zusammenhang mit Dokumentenakkreditiven
    • Forderungen aus Lieferungen (Waren) und Leistungen (Dienstleistungen), auf offene Rechnung
    • Leasingraten
  • Ausnahmsweise wertpapiermässig verbriefte Gläubigerrechte

Buchforderungs-Übertragung (Übertragungsvertrag)

  • Verpflichtungsgeschäft
    • Rechtsgrund für die vertragliche Buchforderungsübertragung
  • Verfügungsgeschäft
    • Erfüllung des Verpflichtungsgeschäfts durch Forderungsübertragung

Alternative: Dokumentenakkreditiv

Vorbehalt / Disclaimer

Diese allgemeine Information erfolgt ohne jede Gewähr und ersetzt eine Individualberatung im konkreten Einzelfall nicht. Jede Handlung, die der Leser bzw. Nutzer aufgrund der vorstehenden allgemeinen Information vornimmt, geschieht von ihm ausschliesslich in eigenem Namen, auf eigene Rechnung und auf eigenes Risiko.

Urheber- und Verlagsrechte

Alle in dieser Web-Information veröffentlichten Beiträge sind urheberrechtlich geschützt. Das gilt auch für die veröffentlichten Gerichtsentscheide und Leitsätze, soweit sie von den Autoren oder den Redaktoren erarbeitet oder redigiert worden sind. Der Rechtschutz gilt auch gegenüber Datenbanken und ähnlichen Einrichtungen. Kein Teil dieser Web-Information darf ohne schriftliche Genehmigung des Verlages in irgendeiner Form – sämtliche technische und digitale Verfahren – reproduziert werden.