LAWINFO

Landwirtschaftliche Pacht

QR Code

Anwendungsbereich des LPG

Erstellungsdatum:
07.06.2010
Aktualisiert:
11.10.2022
Rechtsgebiet:
Herausgeber:
Logo Partnerfirma
Verlag:
LAWMEDIA AG
Hinweis:
Diese Kommentierung war früher eine eigenständige Infowebsite und ist nun hier auf www.law.ch – unserer neuen Plattform für Recht, Steuern und Wirtschaft in der Schweiz zu finden.

Das LPG findet Anwendung auf:

  • Grundstücke
    • Liegenschaften
    • Miteigentumsanteile an Grundstücken
    • selbständige und dauernde Rechte (z.B. Baurecht)
    • inkl. der mit dem Boden dauernd und fest verbundene Bauten, Pflanzen und Quellen (sog. Akzessionsprinzip; nicht Bestandteil werden allerdings Bauten resp. Pflanzen, an welchen eine Dienstbarkeit nach ZGB 675 resp. 678 errichtet wurde)
  • welche zur landwirtschaftlichen Nutzung überlassen werden
    • Produktion von verwertbaren Erzeugnissen aus Pflanzenbau und Nutztierhaltung (inkl. Pferdezucht; die Haltung von Sport- und Pensionspferden nur, wenn sie auf betriebseigener Futterbasis beruht)
    • die Aufbereitung, Lagerung und Verkauf der oben genannten Erzeugnissen auf dem Produktionsbetrieb selber
    • die Bewirtschaftung naturnaher Flächen
    • ≠ Nutzung als Golfplatz, Lehmgrube, Campingplatz, etc.
  • sowie landwirtschaftliche Gewerbe im Sinne von Art. 5 und 7 Abs. 1-3 und 5 des Bundesgesetzes über das bäuerliche Bodenrecht (BGBB)
    • Gesamtheit von landwirtschaftlichen Grundstücken, Bauten und Anlagen, die als Grundlage der landwirtschaftlichen Produktion dient und zu deren Bewirtschaftung, wenn sie landesüblich ist, mindestens eine Standardarbeitskraft nötig ist
  • nicht anwendbar ist das LPG auf
    • Grundstücke zur landwirtschaftlichen Nutzung, welche vollständig in der Bauzone liegen
    • Rebgrundstücke unter 15 Aren (1’500 m2)
    • landwirtschaftliche Grundstücke ohne Gebäude unter 25 Aren (2’500 m2), sofern die Kantone solche Grundstücke nicht dem LPG unterstellt haben

Vorbehalt / Disclaimer

Diese allgemeine Information erfolgt ohne jede Gewähr und ersetzt eine Individualberatung im konkreten Einzelfall nicht. Jede Handlung, die der Leser bzw. Nutzer aufgrund der vorstehenden allgemeinen Information vornimmt, geschieht von ihm ausschliesslich in eigenem Namen, auf eigene Rechnung und auf eigenes Risiko.

Urheber- und Verlagsrechte

Alle in dieser Web-Information veröffentlichten Beiträge sind urheberrechtlich geschützt. Das gilt auch für die veröffentlichten Gerichtsentscheide und Leitsätze, soweit sie von den Autoren oder den Redaktoren erarbeitet oder redigiert worden sind. Der Rechtschutz gilt auch gegenüber Datenbanken und ähnlichen Einrichtungen. Kein Teil dieser Web-Information darf ohne schriftliche Genehmigung des Verlages in irgendeiner Form – sämtliche technische und digitale Verfahren – reproduziert werden.