LAWINFO

Arbeitgeberfürsorge

QR Code

Checkliste: Mobbing am Arbeitsplatz

Erstellungsdatum:
29.09.2011
Aktualisiert:
21.09.2022
Rechtsgebiet:
Herausgeber:
Logo Partnerfirma
Verlag:
LAWMEDIA AG
Hinweis:
Diese Kommentierung war früher eine eigenständige Infowebsite und ist nun hier auf www.law.ch – unserer neuen Plattform für Recht, Steuern und Wirtschaft in der Schweiz zu finden.

Checkliste: Mobbing am Arbeitsplatz

Einleitung

  • Mobbing ist oft die Folge einer ungesunden Betriebskultur
  • Mobbing sind negative kommunikative Handlungen, die gegen eine Person gerichtet sind, insbesondere
    • Schikanierend und ausgrenzende Handlungen
    • Entwicklung eines destruktives Konfliktverlaufes mit zunehmender Eskalation.

Mobbing-Faktoren

  • Starre Hierarchie mit unsinnigen Anweisungen
  • Intransparente Arbeitsorganisation
  • Unterschiedliche Wertvorstellungen
  • Unklare Aufgabenverteilung und Kompetenzregelung

Mobbing-Entstehung

  • Unterschiedliche Wert- und Konfliktlösungsvorstellungen

Mobbing-Verlauf

  • Vom offenen zum verdeckten Konflikt
  • Sachkonflikt
  • Strukturkonflikt
  • Beziehungskonflikt
  • Verteilungskonflikt
  • Rollenkonflikt
  • Beurteilungs- und Wahrnehmungskonflikt

Typische Mobbinghandlungen

  • Isolation im Betrieb
  • Androhung von Nachteilen
  • Angriffe auf Privatleben und Familienangehörigen
  • Verbreiten von Gerüchten
  • Verbale Attacken

Mobbing-Auswirkungen

  • Kopfschmerzen
  • Innere Unruhe
  • Magenbeschwerden
  • Schlafprobleme
  • Depressionen
  • Rückenschmerzen

Massnahmen gegen Mobbing

  • Abklärungs- und Beratungsgespräch
  • Supervision
  • ev. Mediation
  • Bei Scheitern der Konfliktbereinigungsversuchs
    • Arbeitsrechtliche Sanktionen gegen den Täter
      • Ordentliche Kündigung
      • ev. Fristlose Kündigung
    • outplacement

Prävention

  • Gesundheitsförderung
  • Mitarbeiterbefragungen
  • Absenzmanagement
  • Einflussnahme auf Betriebsklima
  • analoge, individuelle Förderung aller Mitarbeiter

Vorbehalt / Disclaimer

Diese allgemeine Information erfolgt ohne jede Gewähr und ersetzt eine Individualberatung im konkreten Einzelfall nicht. Jede Handlung, die der Leser bzw. Nutzer aufgrund der vorstehenden allgemeinen Information vornimmt, geschieht von ihm ausschliesslich in eigenem Namen, auf eigene Rechnung und auf eigenes Risiko.

Urheber- und Verlagsrechte

Alle in dieser Web-Information veröffentlichten Beiträge sind urheberrechtlich geschützt. Das gilt auch für die veröffentlichten Gerichtsentscheide und Leitsätze, soweit sie von den Autoren oder den Redaktoren erarbeitet oder redigiert worden sind. Der Rechtschutz gilt auch gegenüber Datenbanken und ähnlichen Einrichtungen. Kein Teil dieser Web-Information darf ohne schriftliche Genehmigung des Verlages in irgendeiner Form – sämtliche technische und digitale Verfahren – reproduziert werden.