LAWINFO

Bauhandwerkerpfandrecht

QR Code

Das belastete Grundstück

Erstellungsdatum:
22.06.2009
Aktualisiert:
27.09.2022
Herausgeber:
Logo Partnerfirma
Verlag:
LAWMEDIA AG
Hinweis:
Diese Kommentierung war früher eine eigenständige Infowebsite und ist nun hier auf www.law.ch – unserer neuen Plattform für Recht, Steuern und Wirtschaft in der Schweiz zu finden.

Nicht baupfandgeschützt sind:

  • Fahrnisbauten
  • Baustelleninstallationen

Spezielles bei mehreren Grundstücken:

  • Unzulässigkeit der Geltendmachung eines Gesamtpfandes
    • Folge:
      • Einzelne Baupfandanmeldungen
      • Pfandsummen nach effektiver Leistung, ausser bei StWE (siehe nachfolgend) nach Wertquoten
  • Gesamtüberbauungen:
    • Bauarbeiten im Sonderrechtsbereich:
      • die betreffende StWE-Einheit ist Pfandobjekt
    • Bauarbeiten für Sondernutzungsbereich und die Gemeinschaftlichen Liegenschaft1 :
      • Stufenweise Aufteilung, zuerst die Leistungen für die gemeinschaftliche Liegenschaft (quotenmässige Umlage auf die StWE-Einheiten) und dann die Leistungen für die einzelnen StWE-Einheiten, die denselben zu belasten sind.
    • Bauarbeiten für das gemeinschaftliche Grundstück:
      • Ist bei einer StWE-Ueberbauung keine Einheit grundpfändlich belastet, steht es in der Wahl des Unternehmers die Pfandsumme der Gesamtliegenschaft zu belasten oder auf die StWE-Einheiten aufzuteilen.
      • ist eine StWE-Ueberbauung grundpfändlich belastet, dürfen nur noch die einzelnen StWE-Einheiten anteilsmässig belastet werden; eine Belastung der gemeinschaftlichen Liegenschaft ist nicht mehr möglich2; Pfandsummenaufteilung nach Wertquoten.
    • Bauarbeiten für gemeinschaftliche Anlage3 auf einem Grundstück zG mehrerer StWE-Bauten:
      • anteilsmässige Belastung
  • Überbau: Das Hauptgrundstück ist das zu belastende Grundstück
  • Anmerkungsparzelle4: Belastung der Hauptgrundstücke.
  • Vorübergehend beanspruchtes Grundstück5: Belastung des Hauptgrundstückes.

1 zB weil der Grundeigentümer während der Erstellung des Bauwerks am ursprünglichen Alleineigentumsgrundstück Stockwerkeigentum begründete

2 ZGB 648 Abs. 3

3 zB zentrale Heizanlage, die zufälligerweise bei einem StWE-MFH steht

4 ein subjektiv-dinglich mit mehreren Grundstücken verbundenes Miteigentums-Erschliessungsgrundstück oder auch ein subjektiv-dingliches Alleineigentumsgrundstück kann nicht selbständig mit Grundpfandrechten belastet werden, weshalb die Hauptgrundstücke zu belasten sind.

5 zB für Baustelleninstallation, Installationsarbeiten eines Dritten daran, die nicht bezahlt werden.

Vorbehalt / Disclaimer

Diese allgemeine Information erfolgt ohne jede Gewähr und ersetzt eine Individualberatung im konkreten Einzelfall nicht. Jede Handlung, die der Leser bzw. Nutzer aufgrund der vorstehenden allgemeinen Information vornimmt, geschieht von ihm ausschliesslich in eigenem Namen, auf eigene Rechnung und auf eigenes Risiko.

Urheber- und Verlagsrechte

Alle in dieser Web-Information veröffentlichten Beiträge sind urheberrechtlich geschützt. Das gilt auch für die veröffentlichten Gerichtsentscheide und Leitsätze, soweit sie von den Autoren oder den Redaktoren erarbeitet oder redigiert worden sind. Der Rechtschutz gilt auch gegenüber Datenbanken und ähnlichen Einrichtungen. Kein Teil dieser Web-Information darf ohne schriftliche Genehmigung des Verlages in irgendeiner Form – sämtliche technische und digitale Verfahren – reproduziert werden.