LAWINFO

Kommanditgesellschaft

QR Code

Gesellschaftsbeschlüsse

Erstellungsdatum:
20.08.2012
Aktualisiert:
07.10.2022
Rechtsgebiet:
Herausgeber:
Logo Partnerfirma
Verlag:
LAWMEDIA AG
Hinweis:
Diese Kommentierung war früher eine eigenständige Infowebsite und ist nun hier auf www.law.ch – unserer neuen Plattform für Recht, Steuern und Wirtschaft in der Schweiz zu finden.

Das Recht der Kommanditgesellschaft enthält eine Verweisungsnorm auf das Recht der Kollektivgesellschaft:

Das Recht der Kollektivgesellschaft verweist weiter auf die Regeln der einfachen Gesellschaft:

Das Recht der einfachen Gesellschaft enthält folgende gesetzliche Ordnung:

Kurz zusammengefasst gelten folgende Beschlussfassungsregeln, die kraft Verweisung auch bei der Kommanditgesellschaft (KMG) anwendbar sind:

Nach Gesellschaftsvertrag

  • Beschlussbedürftigkeit der Rechtshandlungen?
    • Grundsatz
      • nach Gesetz, siehe unten
    • Festlegung der beschlussfassungsbedürftigen Rechtshandlungen
      • Erweiterung der beschlussfassungsbedürftigen Handlungen
      • Verengung der beschlussfassungsbedürftigen Handlungen
  • Beschluss-Quoren
    • Teilnahme-Quorum
      • Grundsatz
        • Teilnahme aller Gesellschafter, d.h. der Komplementäre und der Kommanditäre
      • Ausnahme
        • Teilnahme nicht aller Gesellschafter, wenn es sich um gesetzlich nicht beschlussfassungsbedürftige Handlungen geht, die aber nach Gesellschaftsvertrag der Beschlussfassung unterstellt sind
    • Beschlussfassungs-Quorum (Mehrheits-Beschluss)
      • Kopfstimmprinzip (nicht nach der Höhe der Beiträge; [vgl. OR 534 Abs. 2])
      • Ausnahme (bei entsprechender Vereinbarung)
        • Abstufung des Stimmrechts nach der Höhe der Beiträge
  • Unzulässigkeit eines Mehrheitsbeschlusses
    • Aufnahme eines neuen Gesellschafters [vgl. OR 542 Abs. 2]
    • Bestellung eines Generalbevollmächtigten [vgl. OR 535 Abs. 3]
    • Aussergewöhnliche Rechtsgeschäfte [vgl. OR 535 Abs. 3]
      • Rechtsgeschäft ausserhalb des Gesellschaftszweckes
      • Rechtsgeschäft mit einer die Gesellschaftsmittel übersteigenden Verpflichtungssumme
      • Rechtsgeschäft mit Missverhältnis von Mittelbedarf und Mittelverfügbarkeit
    • etc.

Nach Gesetz (subsidiär)

  • Beschlussfassungsbedürftigkeit der Rechtshandlungen?
    • lange nicht alle Entscheidungen einer Kommanditgesellschaft (KMG) bedürfen zu ihrer Gültigkeit eines Gesellschafterbeschlusses
    • in vielen Belangen kann jeder Komplementär selber entscheiden (siehe Vertretung)
  • Einstimmigkeit aller Gesellschafter [OR 534 Abs. 1].

 Vergleiche im Übrigen: » Zwei Arten Gesellschafter

Weiterführende Informationen

» Einfache Gesellschaft: Gesellschafterbeschlüsse

Vorbehalt / Disclaimer

Diese allgemeine Information erfolgt ohne jede Gewähr und ersetzt eine Individualberatung im konkreten Einzelfall nicht. Jede Handlung, die der Leser bzw. Nutzer aufgrund der vorstehenden allgemeinen Information vornimmt, geschieht von ihm ausschliesslich in eigenem Namen, auf eigene Rechnung und auf eigenes Risiko.

Urheber- und Verlagsrechte

Alle in dieser Web-Information veröffentlichten Beiträge sind urheberrechtlich geschützt. Das gilt auch für die veröffentlichten Gerichtsentscheide und Leitsätze, soweit sie von den Autoren oder den Redaktoren erarbeitet oder redigiert worden sind. Der Rechtschutz gilt auch gegenüber Datenbanken und ähnlichen Einrichtungen. Kein Teil dieser Web-Information darf ohne schriftliche Genehmigung des Verlages in irgendeiner Form – sämtliche technische und digitale Verfahren – reproduziert werden.