LAWINFO

Kommanditgesellschaft

QR Code

Checkliste: Liquidationsablauf

Erstellungsdatum:
21.08.2012
Aktualisiert:
07.10.2022
Rechtsgebiet:
Herausgeber:
Logo Partnerfirma
Verlag:
LAWMEDIA AG
Hinweis:
Diese Kommentierung war früher eine eigenständige Infowebsite und ist nun hier auf www.law.ch – unserer neuen Plattform für Recht, Steuern und Wirtschaft in der Schweiz zu finden.

Checkliste Liquidationsablauf Kommanditgesellschaft (KMG)

In der Regel ist der Liquidationsablauf wie folgt zu gestalten:

  • Eintragung der Auflösung im HR
  • Beendigung der laufenden Geschäfte
  • Erfüllung der Verpflichtungen der aufgelösten Gesellschaft
  • Einziehung von Forderungen
  • Prozessführung und Abschluss von Vergleichen bzw. Schiedsverträgen
  • Eingehung von neuen Geschäften, soweit dies die Liquidation erfordert
  • Vermögensversilberung, soweit es die Auseinandersetzung verlangt
  • Bezahlung der Schulden aus dem gemeinschaftlichen Vermögen
  • Ersatz der Auslagen und Verwendungen der einzelnen Gesellschafter
  • Rückerstattung der Einlagen an die Gesellschafter
  • Kalkulatorische Bestimmung des Abrechnungsergebnisses
    • Überschuss
      • Verteilung als Gewinn an die Gesellschafter
    • Fehlbetrag
      • Tragung des Verlusts durch die Gesellschafter
  • Verteilung im Falle eines Überschusses
    • Rückzahlung der Kapitaleinlagen an die Gesellschafter
    • Entrichtung der Zinsen für die Liquidationszeit
    • Verteilung des Saldos nach Kapitaleinlagenrückzahlung und Zinsentilgungan die Gesellschafter
      • nach Massgabe des Gesellschaftsvertrages
        • ohne Abrede im Gesellschaftsvertrag nach den Regeln der Gewinnbeteiligung und, wenn eine solche Abrede fehlt, „nach Köpfen“
      • mit ev. Abschlagszahlung („vorläufige Verteilung“ mit gewissem Rückbehalt zur Deckung noch nicht fälliger oder streitiger Verbindlichkeiten)
  • Löschung der KMG im Handelsregister

Haben Sie:

  • Ideen zur Optimierung?
  • Technische Probleme?

Vorbehalt / Disclaimer

Diese allgemeine Information erfolgt ohne jede Gewähr und ersetzt eine Individualberatung im konkreten Einzelfall nicht. Jede Handlung, die der Leser bzw. Nutzer aufgrund der vorstehenden allgemeinen Information vornimmt, geschieht von ihm ausschliesslich in eigenem Namen, auf eigene Rechnung und auf eigenes Risiko.

Urheber- und Verlagsrechte

Alle in dieser Web-Information veröffentlichten Beiträge sind urheberrechtlich geschützt. Das gilt auch für die veröffentlichten Gerichtsentscheide und Leitsätze, soweit sie von den Autoren oder den Redaktoren erarbeitet oder redigiert worden sind. Der Rechtschutz gilt auch gegenüber Datenbanken und ähnlichen Einrichtungen. Kein Teil dieser Web-Information darf ohne schriftliche Genehmigung des Verlages in irgendeiner Form – sämtliche technische und digitale Verfahren – reproduziert werden.