LAWINFO

Rohbaumiete / Miete Rohbau

QR Code

Rohbaumietvertrag mit Ausschlussklausel

Datum:
22.02.2017
Update:
15.11.2022
Stichworte:
Herausgeber:
Verlag:
LAWMEDIA AG

Beim Rohbaumietvertrag mit Ausschlussklausel hat der Mieter keinen Anspruch auf Mehrwertentschädigung des Vermieters nach OR 260a, sofern die Ausschlussklausel im Voraus, d.h. bei Eingehung des Rohbaumietvertrages in schriftlicher Form eingegangen wurde.

Wird die Ausschlussklausel erst im Nachhinein eingegangen, sind folgende Punkte zu beachten:

  • Beachtung der Formalitäten von OR 269d (Formular- und Begründungspflicht etc.; siehe Box)
  • Dem Mieter stehen die Anfechtungsmöglichkeiten offen (OR 270b Abs. 2; siehe Box)

Gesetzestexte

Weiterführende Informationen

Vorbehalt / Disclaimer

Diese allgemeine Information erfolgt ohne jede Gewähr und ersetzt eine Individualberatung im konkreten Einzelfall nicht. Jede Handlung, die der Leser bzw. Nutzer aufgrund der vorstehenden allgemeinen Information vornimmt, geschieht von ihm ausschliesslich in eigenem Namen, auf eigene Rechnung und auf eigenes Risiko.

Urheber- und Verlagsrechte

Alle in dieser Web-Information veröffentlichten Beiträge sind urheberrechtlich geschützt. Das gilt auch für die veröffentlichten Gerichtsentscheide und Leitsätze, soweit sie von den Autoren oder den Redaktoren erarbeitet oder redigiert worden sind. Der Rechtschutz gilt auch gegenüber Datenbanken und ähnlichen Einrichtungen. Kein Teil dieser Web-Information darf ohne schriftliche Genehmigung des Verlages in irgendeiner Form – sämtliche technische und digitale Verfahren – reproduziert werden.