LAWINFO

Vertriebsrecht / Vertriebsvertrag

QR Code

Frachtvertrag

Erstellungsdatum:
28.10.2008
Aktualisiert:
18.10.2022
Rechtsgebiet:
Herausgeber:
Logo Partnerfirma
Verlag:
LAWMEDIA AG
Hinweis:
Diese Kommentierung war früher eine eigenständige Infowebsite und ist nun hier auf www.law.ch – unserer neuen Plattform für Recht, Steuern und Wirtschaft in der Schweiz zu finden.

Begriff, Parteien und Arten

Der Frachtvertrag regelt das Verhältnis zwischen der Absenderin und dem Frachtführer. Dabei verpflichtet sich der Frachtführer, gegen eine Vergütung (sog. Frachtlohn) Sachen zu transportieren.

  • Es gibt in diesem Bereich zahlreiche internationale Abkommen zu beachten.
  • Auch der Frachtvertrag ist ein „verkappter“ Werkvertrag, es gibt auch hier eine „Erfolgshaftung“.
  • In der Regel liegt ein Dreiparteienverhältnis mit zwei abgeschlossenen Verträgen – oft ein Grundgeschäft im Valutaverhältnis und einem Frachtvertrag zur Leistungserfüllung – vor:

Überblick Frachtvertrag

Illustration: Überblick Frachtvertrag

Spezielles zum Frachtvertrag

  • Es gibt keine spezifischen Formvorschriften zu beachten
  • Zwecks Beweiserleichterung wird häufig ein Frachtbrief ausgestellt, welcher nach Vertragsschluss dem Frachtführer ausgehändigt wird. Dieser ist eine reine Beweisurkunde und kein Wertpapier. Die Waren sind also nicht schon mit der Übergabe des Frachtbriefes, sondern erst mit Übergabe des Gutes selbst ins Eigentum des Empfängers übergegangen.
  • Grundsätzlich endet ein Frachtvertrag mit der Auslieferung der Ware am Bestimmungsort und dem Bezahlen des Frachtlohns. Gemäß OR 404 i.V.m. 440II OR kann der Frachtvertrag aber jederzeit beendigt werden (BGE 109 II 231 ff./ in der Lehre umstritten).

Vorbehalt / Disclaimer

Diese allgemeine Information erfolgt ohne jede Gewähr und ersetzt eine Individualberatung im konkreten Einzelfall nicht. Jede Handlung, die der Leser bzw. Nutzer aufgrund der vorstehenden allgemeinen Information vornimmt, geschieht von ihm ausschliesslich in eigenem Namen, auf eigene Rechnung und auf eigenes Risiko.

Urheber- und Verlagsrechte

Alle in dieser Web-Information veröffentlichten Beiträge sind urheberrechtlich geschützt. Das gilt auch für die veröffentlichten Gerichtsentscheide und Leitsätze, soweit sie von den Autoren oder den Redaktoren erarbeitet oder redigiert worden sind. Der Rechtschutz gilt auch gegenüber Datenbanken und ähnlichen Einrichtungen. Kein Teil dieser Web-Information darf ohne schriftliche Genehmigung des Verlages in irgendeiner Form – sämtliche technische und digitale Verfahren – reproduziert werden.