LAWINFO

Unternehmensnachfolge

QR Code

Unternehmensbewertung

Erstellungsdatum:
09.12.2008
Aktualisiert:
23.10.2022
Rechtsgebiet:
Herausgeber:
Logo Partnerfirma
Verlag:
LAWMEDIA AG
Hinweis:
Diese Kommentierung war früher eine eigenständige Infowebsite und ist nun hier auf www.law.ch – unserer neuen Plattform für Recht, Steuern und Wirtschaft in der Schweiz zu finden.

Wichtige Aspekte der Unternehmensbewertung29 und Preisfindung sind:

  • Vorsichtige Einschätzung der realisierbaren Gewinne und der daraus abgeleiteten Ertragswerte
  • Angemessene Bewertung der Grundstücke
  • Berücksichtigung eines allf. Investitionsrückstandes
  • Berücksichtigung eines allf. Restrukturierungsbedarfs
  • Aufrechnung latenter Steuern auf Unternehmens- und Aktionärsstufe
  • Berücksichtigung von Aktionärsdarlehen, Abfindungen usw.
  • Anwendung vorgängig zB in Aktionärbindungsverträgen festgelegter vorsichtiger Bewertungsgrundsätze
  • Amortisation der Nachfolgekosten über max. 5 Jahre.

Gemäss gängiger Formel beträgt der Kaufpreis je nach Branche das Drei- bis Sechsfache des Jahresgewinnes, zuzüglich der vorhandenen Substanz. Bei Unternehmensverkäufen im KMU-Segment – sei es an Nachfolger, Management oder Dritte – sind die Käufer in aller Regel darauf angewiesen, den Kaufpreis aus den Gewinnen der übernommenen Gesellschaft zu finanzieren. Banken verlangen für eine Kaufpreisfinanzierung, dass der Bankkredit spätestens nach 5 Jahren amortisiert ist. Wird das Unternehmen durch eine Privatperson gekauft, ist diese Vorgabe kaum zu erfüllen, weil der erwirtschaftete Gewinn zuerst als Lohn oder Dividende aus dem Unternehmen abgeführt, einer Gesamtbelastung mit Steuern und Sozialabgaben (AHV) von bis zu 50 % unterliegt.

_______________________________________

29 vgl. Prof. Dr. Ch. von Greyerz, Bewertungsgrundsätze im Aktienrecht, in SAG 54 1982) 1ff.

Vorbehalt / Disclaimer

Diese allgemeine Information erfolgt ohne jede Gewähr und ersetzt eine Individualberatung im konkreten Einzelfall nicht. Jede Handlung, die der Leser bzw. Nutzer aufgrund der vorstehenden allgemeinen Information vornimmt, geschieht von ihm ausschliesslich in eigenem Namen, auf eigene Rechnung und auf eigenes Risiko.

Urheber- und Verlagsrechte

Alle in dieser Web-Information veröffentlichten Beiträge sind urheberrechtlich geschützt. Das gilt auch für die veröffentlichten Gerichtsentscheide und Leitsätze, soweit sie von den Autoren oder den Redaktoren erarbeitet oder redigiert worden sind. Der Rechtschutz gilt auch gegenüber Datenbanken und ähnlichen Einrichtungen. Kein Teil dieser Web-Information darf ohne schriftliche Genehmigung des Verlages in irgendeiner Form – sämtliche technische und digitale Verfahren – reproduziert werden.