LAWINFO

Unternehmensnachfolge

QR Code

Zu Lebzeiten

Erstellungsdatum:
09.12.2008
Aktualisiert:
23.10.2022
Rechtsgebiet:
Herausgeber:
Logo Partnerfirma
Verlag:
LAWMEDIA AG
Hinweis:
Diese Kommentierung war früher eine eigenständige Infowebsite und ist nun hier auf www.law.ch – unserer neuen Plattform für Recht, Steuern und Wirtschaft in der Schweiz zu finden.

Die lebzeitige Nachfolgeregelung ist ein Spannungsfeld:

Spannungsfelder der Nachfolgeregelung:

Die Ausgestaltung des Kaufsgeschäfts oder der gemischten Schenkung ist Parteisache von Unternehmer und Nachfolger:

  • Personell
    • der Nachfolger ist bestimmt: Er ist der Käufer bzw. Erwerber.
  • organisatorisch
    • der Nachfolger ist als Organ des Unternehmens zu inthronisieren
  • rechtlich
    • Kaufvertrag (share deal30 oder asset deal) mit gegenleistungsgerechtem Kaufpreis oder
    • Abtretungsvertrag, falls Gegenleistung teilweise oder ganz unentgeltlich (Schenkung oder Erbvorbezug)
  • finanziell
    • Eigenmittel (eigene Mittel des Nachfolgers, allf. Erbvorbezüge vom Unternehmer, Schenkungen usf.)
    • Fremdmittel (Bank, Verkäuferdarlehen des Unternehmers usf.)

Die Familienlösung zu Lebzeiten

Vorteile

  • Führung und Eigentum sind ident
  • Stufenweiser Führungswechsel möglich
  • Erwerb externe Führungserfahrung möglich

Nachteile

  • Hoher Erwartungsdruck
  • Mangelnde Objektivität bei der Beurteilung des Nachfolgers
  • Nepotismus schreckt externe Führungskräfte ab

Tipps

  • Planung von personellen und finanziellen Ressourcen
  • Beizug externer, kritisch-konstruktiver Berater
  • Planung in ehegüter-, erb-, gesellschafts- und steuerrechtlicher Hinsicht
  • Nur 1 Nachfolger
  • Nachfolgeplanung operative/strategische Führung mit Zeitfenster
  • Finanziell tragbare Übernahmebedingungen
  • Keine unfaire Behandlung der Miterben
  • Nach Übergabe auf Distanz gehen

Download


30 Übertragung aller Aktien sofort, in Etappen oder nur eines Teils und in Etappen

Vorbehalt / Disclaimer

Diese allgemeine Information erfolgt ohne jede Gewähr und ersetzt eine Individualberatung im konkreten Einzelfall nicht. Jede Handlung, die der Leser bzw. Nutzer aufgrund der vorstehenden allgemeinen Information vornimmt, geschieht von ihm ausschliesslich in eigenem Namen, auf eigene Rechnung und auf eigenes Risiko.

Urheber- und Verlagsrechte

Alle in dieser Web-Information veröffentlichten Beiträge sind urheberrechtlich geschützt. Das gilt auch für die veröffentlichten Gerichtsentscheide und Leitsätze, soweit sie von den Autoren oder den Redaktoren erarbeitet oder redigiert worden sind. Der Rechtschutz gilt auch gegenüber Datenbanken und ähnlichen Einrichtungen. Kein Teil dieser Web-Information darf ohne schriftliche Genehmigung des Verlages in irgendeiner Form – sämtliche technische und digitale Verfahren – reproduziert werden.