Indirekte Teilliquidation / Steuern / Unternehmenssteuern

Begriff

Die „indirekte Teilliquidation“ ist das „Instrument“ der Steuerbehörden für eine Umqualifizierung von privaten, steuerfreien Kapitalgewinnen aus Aktienverkäufen in steuerbaren Vermögensertrag. Stichwort: „Ersatz-Dividende“. weiterlesen

Indirekte Teilliquidation / Steuern / Unternehmenssteuern

Einleitung zur indirekten Teilliquidation

Wichtige Informationen zum Thema indirekte Teilliquidation für Unternehmensverkäufer Patrons, die ihre Unternehmensnachfolge planen Überblick Einleitung Allgemeines Ursache Wirkung Reaktion Historie Grundlagen Voraussetzungen für das Vorliegen... weiterlesen

Indirekte Teilliquidation / Steuern / Unternehmenssteuern

Fazit

Die „indirekte Teilliquidation“ ist trotz KS Nr. 14 für den Unternehmensverkauf bzw. die Nachfolgeregelung weiterhin eine heikle, mit Unsicherheiten behaftete Angelegenheit. Rechtsunsicher und nicht durch... weiterlesen

Indirekte Teilliquidation / Steuern / Unternehmenssteuern

Praktische Lösungshinweise

Praktische Lösungshinweise aus Lehre und Rechtsprechung: Ausschüttung Praktische Lösungshinweise: Ausschüttung (PDF, 50 KB) Sicherheitsleistung Praktische Lösungshinweise Sicherheitsleistung (PDF, 50 KB) Darlehen Dritter Praktische Lösungshinweise: Darlehen... weiterlesen

Indirekte Teilliquidation / Steuern / Unternehmenssteuern

Steuersatz

Es gibt keine individuelle Besteuerung des betreffenden Verkaufsgewinnes. Der Verkaufsgewinn wird einfach aufgerechnet, d.h. zum übrigen Einkommen gerechnet und nach der Progression besteuert, die für... weiterlesen

Indirekte Teilliquidation / Steuern / Unternehmenssteuern

Umfang der Besteuerung

Die Besteuerung des Vermögensertrags beim Verkäufer erfolgt in der kleinsten der folgenden vier Bezugsgrössen: Verkaufserlös Ausschüttungsbetrag Handelsrechtlich ausschüttungsfähigen Reserven Nichtbetriebsnotwendige Substanz. weiterlesen

Indirekte Teilliquidation / Steuern / Unternehmenssteuern

Zeitpunkt der Besteuerung

Massgebender Zeitpunkt: Veräusserung der Beteiligungsrechte Bei rechtskräftiger Veranlagung der betreffenden Steuerperiode: Erhebung der Steuer im Nachsteuerverfahren. weiterlesen

Indirekte Teilliquidation / Steuern / Unternehmenssteuern

Steuerobjekt und Steuersubjekt

Steuerobjekte sind die Erträge aus beweglichem Vermögen (Aktien). Steuersubjekt ist der veräussernde Aktionär! Tipp: Verpflichten Sie (Verkäufer) den Käufer im Aktienkaufvertrag unter entsprechender Sicherstellung8, weder... weiterlesen