LAWINFO

Auslagen

Spesenvergütung / Gewinnungskostenabzüge

Datum:
27.02.2020
Rechtsgebiet:
Thema:
Stichworte:
Herausgeber:
Verlag:
LAWMEDIA AG
Hinweis:
Diese Kommentierung war früher eine eigenständige Infowebsite und ist nun hier auf www.law.ch – unserer neuen Plattform für Recht, Steuern und Wirtschaft in der Schweiz zu finden.

Bezeichnung der Entschädigung

Die Bezeichnung der Entschädigung durch den Steuerpflichtigen oder seinen Arbeitgeber ist nicht entscheidend.

Fragestellungen

Entscheidend sind vielmehr:

  • Frage, ob und in welchem Umfang der Arbeitnehmer Anspruch auf Spesenersatz hat
  • Frage, in welchem Umfang dem Arbeitnehmer steuerrechtlich abzugsfähige Aufwendungen entstanden sind
    • der Entscheid hierüber steht nicht dem Arbeitgeber zu.

Kriterien

Die Anerkennung der vom Steuerpflichtigen geltend gemachten Auslagen richtet sich nach folgenden Kriterien:

  • Berufliche Notwendigkeit
    • Besondere Berufskosten?
    • Berufliche Zwecksetzung?
    • Berufliche Notwendigkeit
    • Belegbarkeit? / Strikter Nachweis (Belegvorlage)?
  • Ersatz übriger Berufskosten
    • Beachtung des Systems entweder unbelegter Pauschalabzug oder Abzug der nachgewiesenen, tatsächlich angefallenen Berufskosten nur bei vollständigem Nachweis
      • Ausnahme vom „entweder oder“
        • Tatsächliche (Betriebs-)Aufwendungen für den Arbeitgeber; dabei handelt es sich also nicht um durch die Spesenpauschale gedeckte, möglicherweise anfallenden Auslagen
    • Beweislast
      • Steuerpflichtiger
  • Ersatz besonderer Berufskosten
    • Beispiele des Ersatzes besonderer Berufskosten
      • Fahrt zum Arbeitsort
      • Auswärtige Verpflegung
      • Entschädigung der Schichtarbeit
    • einerseits Einkommenszurechnung
    • andererseits Abzug der effektiven, besonderen Berufsauslagen bzw. Geltendmachung der für die direkte Bundessteuer massgebenden Pauschalansätze
  • Ersatz der Kosten der beruflichen Aus- und Weiterbildung
    • einerseits Lohnausweis-Deklarationspflicht [vgl. Ziffer 13.3]
    • andererseits Prüfung beim Steuerpflichtigen, ob es sich um abziehbare Weiterbildungskosten handelt

Weiterführende Informationen

  • Gewinnungskosten
    • Keine Geltendmachung von Aufwendungen, die den privaten Bereich betreffen und damit als Kosten der eigenen Lebenshaltung gelten.
    • Kleideraufwendungen gelten nach herrschender Praxis nicht als zum Zwecke der Einkommenserzielung gemacht.

Haben Sie:

  • Ideen zur Optimierung?
  • Technische Probleme?

Vorbehalt / Disclaimer

Diese allgemeine Information erfolgt ohne jede Gewähr und ersetzt eine Individualberatung im konkreten Einzelfall nicht. Jede Handlung, die der Leser bzw. Nutzer aufgrund der vorstehenden allgemeinen Information vornimmt, geschieht von ihm ausschliesslich in eigenem Namen, auf eigene Rechnung und auf eigenes Risiko.

Urheber- und Verlagsrechte

Alle in dieser Web-Information veröffentlichten Beiträge sind urheberrechtlich geschützt. Das gilt auch für die veröffentlichten Gerichtsentscheide und Leitsätze, soweit sie von den Autoren oder den Redaktoren erarbeitet oder redigiert worden sind. Der Rechtschutz gilt auch gegenüber Datenbanken und ähnlichen Einrichtungen. Kein Teil dieser Web-Information darf ohne schriftliche Genehmigung des Verlages in irgendeiner Form – sämtliche technische und digitale Verfahren – reproduziert werden.