LAWINFO

Mediationsverfahren

QR Code

Literatur

Datum:
08.05.2015
Herausgeber:
Logo Partnerfirma
Verlag:
LAWMEDIA AG
Hinweis:
Diese Kommentierung war früher eine eigenständige Infowebsite und ist nun hier auf www.law.ch – unserer neuen Plattform für Recht, Steuern und Wirtschaft in der Schweiz zu finden.
 

  • ALEXANDER NADJA, International and Comparative Mediation, Global Trends in Dispute Resolution, Vol. 4, Alphen aan den Rijn 2009
  • BONO-HÖRLER CAROLINE, Familienmediation im Bereiche von Ehetrennung und Ehescheidung. Eine interdisziplinäre Betrachtung unter besonderer Berücksichtigung der Rolle des Rechts und der Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte, Zürich 1999
  • CIMMINO DESIREE, Das UNCITRAL-Modellgesetz über internationale ADR-Verfahren in Wirtschaftsstreitigkeiten, Diss. Regensburg 2007
  • DÄFLER MARTIN-NIELS, Kostenfaktor Konflikte, in: Harvard Business Manager: <http:// www.harvardbusinessmanager.de/blogs/welche-kosten-konflikte-verursachen-a-968863.html> (zuletzt aufgerufen am 19.9.2018)
  • ESPLUGUES CARLOS / IGLESIAS JOSE LUIS, Mediation and Private International Law: Improving Free Circulation of Mediation Agreements Across the EU, in: Tue Implementation of the Mediation Directive -29.11.2016, Directo-rate-General for international policies, Policy Department C, Citizens› Right and Constitutional Affairs, Legal and Parliamentary Affairs, European Parliament 2016, S. 70 ff, <http:// www.europarl.europa.eu/RegData/etudes/IDA N/2016/571395/ IPOL_IDA(2016)571395_EN.pdf> (zuletzt aufgerufen am 18.9.2018)
  • GABRIEL SIMON, Die Haftung der Mediationsperson im schweizerischen Rechtssystem, Bern 2008
  • GIRSBERGER DANIEL, KMU und Streiterledigung -Traditionelles und Alternatives, in: Girsberger Daniel / Schmid Jörg, Rechtsfragen rund um die KMU, Zürich 2003, S. 35 ff.
  • GIRSBERGER DANIEL / PETER JAMES T., Aussergerichtliche Konfliktlösung – Kommunikation – Konfliktmanagement – Verhandlung – Mediation – Schiedsgericht, Zürich 2019
  • GOTTWALD WALTHER, Staatliche Massnahmen zur Förderung aussergerichtlicher Mediation -empfiehlt sich eine «verordnete» Mediation?, AJP 2007, S. 611 ff.
  • HAFT FRITIJOF / 5CHLIEFFEN KATHARINA GRÄFIN V. (HRSG.), Handbuch Mediation, Methoden und Technik, Rechtsgrundlagen, Einsatzgebiete, 3. Aufl. München 2016
  • HOPT KLAUS J. / STEFFEK FELIX (HRSG.), Mediation -Principles and Regulation in Comparative Perspective, Oxford 2013
  • KISER KÜCHLER SILVIA, Klassenmediation, in: perspektive Mediation 1/2017, S. 71 ff.
  • KÖLZ CHRISTIAN, Einzelgespräche an gerichtlichen Vergleichsverhandlungen im Zivilprozess, ZZZ 2016, S. 229 ff.
  • KREPPER PETER, Mediation in der Praxis: Erfolg dank Eignung, in: AJP 2012, S. 1427-1435
  • KREPPER PETER, Mediation: nein danke!?, in: Perspektive Mediation, 2017, 258 ff.
  • LANDBRECHT JOHANNES / GABRIEL SIMON (HRSG.), Konfliktmanagement im internationalen Rechtsverkehr, Bern/ Baden-Baden/Wien 2017
  • LEDERER SUSANNE / MÜLLER HANNES K., Co-Mediation -ein grösseres Ganzes, in: perspektive mediation 4/2017, S. 221 ff.
  • MEIER ISAAK, Mediation und Schlichtung in der Schweiz. Unter besonderer Berücksichtigung der gesetzlichen Rahmenbedingungen für Mediation, in: Veröffentlichungen des Schweizerischen Instituts für Rechtsvergleichung, 44/1, Zürich / Basel / Genf 2002, s. 295 ff.
  • MÜRNER DIANA, Gerichtsnahe Zivilmediation – Unter besonderer Berücksichtigung des Vorentwurfs für eine Schweizerische Zivilprozessordnung, Zürich / Basel / Genf 2005
  • NOTTER PANDORA, Mediation im Verwaltungsverfahren, Zürich / St. Gallen 2013
  • PETER JAMES T., Med-Arb in international Arbitration, in: Tue American Review of lnternational Arbitration 1997, S. 83 ff.
  • PETER JAMES T., Mediation: Ein Verfahren zur Überwindung von Einigungshindernissen, AJP 2000, S. 18 ff.
  • PETER JAMES T., Die Bedeutung unterschiedlicher Mediationsstile, Zeitschrift für Konfliktmanagement 2005, S. 48 ff.
  • PETER JAMES T., Gerichtsnahe Mediation-Kommentar zur Mediation in der ZPO, Bern 2011
  • PETER JAMES T., Gerichtsnahe Mediation: Ein Erfahrungsbericht, Schweizerische Anwaltsrevue 2012, S. 464 ff.
  • PETER JAMES T., Der Rechtsanwalt als Parteivertreter in der Mediation, Schweizerische Anwaltsrevue 2013, S. 103 ff.
  • PETER JAMES T., Bin ich kompetent?, Praxis Kommunikation 2016, S. 50 ff.
  • PETER JAMES T. / BÖSCH PETER, Pilotversuch am Bezirksgericht Zürich, in: Zeitschrift für Konflikt-Management, 2002, S. 73 ff.
  • PFISTERER THOMAS, Einigung, Mediation sowie Schlichtung – ein Überblick zu Art. 33b VwVG, in: «Justice – Justiz – Giustizia» 2010/4
  • PFISTERER THOMAS, Über Konsens- und Mediationslösungen im öffentlichen Recht («konferieren statt prozessieren»), in: ZSR 2002 II, S. 177 ff.
  • RISKIN LEONARD L., Understanding Mediators› Orientations, Strategies, and Tech-niques: A Grid for the Perplexed, Harvard Negotiation Law Review 1996, S. 7 ff.
  • RUCH PASCAL J., Zum Rechtsmittelverzicht in der internationalen Schiedsgerichtsbarkeit, Diss. Luzern 2013, zugl. Luzerner Beiträge zur Rechtswissenschaft, Bd. 74, Zürich 2013
  • RUNKEL SABINE, Umweltkonflikte sachgerecht lösen – Umweltmediation in Deutschland und den USA, Bochum 1996
  • SCHÜTZ JÜRG GIAN, Mediation und Schiedsgerichtsbarkeit in der Schweizerischen Zivilprozessordnung, Bern 2009
  • STACHER MARCO, Einführung in die internationale Schiedsgerichtsbarkeit der Schweiz, Zürich / St. Gallen 2015
  • TRENCZEK THOMAS / BERNING DETLEV / LENZ CRISTINA / WILL HANS-DIETER (HRSG.) Mediation und Konfliktmanagement, 2. Aufl., Baden-Baden 2017
  • TROJA MARKUS, Lehrmodul 3: Co-Mediation, ZKM, Zeitschrift für Konfliktmanagement 2005, S. 161 ff.
  • VOGEL-ETIENNE UELI / LAUTENBACH-KOCH ANNEGRET, Mediation in a nutshell, Zürich / St. Gallen 2014
  • ZIEHE KATJA, Collaborative Law & Practice – Aussergerichtliche Konflikt-lösung im Team, in: DACH Schriftenreihe 43, Alternative Streitbeilegungsmechanismen, insbesondere Mediation (2014), S. 83 ff.
  • ZIEHE KATJA, Handle with care: aussergerichtliche Konfliktlösungsmethoden als Allheilmittel?, in: FamPra.ch, 2 (2017), S. 452 ff.

Haben Sie:

  • Ideen zur Optimierung?
  • Technische Probleme?

Vorbehalt / Disclaimer

Diese allgemeine Information erfolgt ohne jede Gewähr und ersetzt eine Individualberatung im konkreten Einzelfall nicht. Jede Handlung, die der Leser bzw. Nutzer aufgrund der vorstehenden allgemeinen Information vornimmt, geschieht von ihm ausschliesslich in eigenem Namen, auf eigene Rechnung und auf eigenes Risiko.

Urheber- und Verlagsrechte

Alle in dieser Web-Information veröffentlichten Beiträge sind urheberrechtlich geschützt. Das gilt auch für die veröffentlichten Gerichtsentscheide und Leitsätze, soweit sie von den Autoren oder den Redaktoren erarbeitet oder redigiert worden sind. Der Rechtschutz gilt auch gegenüber Datenbanken und ähnlichen Einrichtungen. Kein Teil dieser Web-Information darf ohne schriftliche Genehmigung des Verlages in irgendeiner Form – sämtliche technische und digitale Verfahren – reproduziert werden.