LAWINFO

Mediationsverfahren

QR Code

Mediationseignung des Konflikts

Datum:
26.03.2020
Herausgeber:
Logo Partnerfirma
Verlag:
LAWMEDIA AG
Hinweis:
Diese Kommentierung war früher eine eigenständige Infowebsite und ist nun hier auf www.law.ch – unserer neuen Plattform für Recht, Steuern und Wirtschaft in der Schweiz zu finden.

Allgemeines

Grundsätzlich sind alle Konflikte geeignet, im Rahmen einer Mediation einer Lösung zugeführt zu werden.

Mediationseignung setzt bei den Beteiligten eine konsens-orientierte Einigungsbereitschaft voraus.

Die Extrapole sind:

  • Konsens versus Gerichtsurteil.

Die Parteien und ihre Rechtsvertreter sollten um die Unterschiede von Mediation und Gerichtsverfahren („Unterschied Mediation / Prozess“) wissen und die Vor- und Nachteile des Mediationsverfahrens kennen. – Nur so können die Parteien entscheiden, ob sie die Mediation oder das Gerichtsverfahren vorziehen sollen.

Besonderes

Es gibt Konflikte, die sich für eine Mediation besonders eignen. Es sind dies – ohne Anspruch auf Vollständigkeit – vor allem:

  • Wichtigkeit der persönlichen Beziehung zwischen den Beteiligten
  • Klärung von vergangener Sachverhalte für eine unabdingbar zukunftsgerichtete Lösung („Zwangsgemeinschaften“)
    • familienrechtliche Konflikte bzw. nicht eheliche Lebensgemeinschaften)
    • erbrechtliche Auseinandersetzungen
    • Konflikte in Vereinen
    • dauerhafte Geschäftsverbindungen
    • Nachbarstreitigkeiten
    • Streitigkeiten in Wohneigentumsangelegenheiten
    • etc.
  • Betroffene suchen eine andere Möglichkeit als den Rechtsweg
    • aus Kostengründen
    • aus Vertraulichkeits- bzw. Geheimhaltungsgründen (keine Öffentlichkeit)
  • Verhandlungs-Patt
    • Festgefahrene Verhandlungen
    • Fehlendes Verständnis
    • Gestörte Kommunikation
    • etc.
  • Mehrparteienstreit
  • Rechtshängigkeit mehrerer Verfahren, möglicherweise an verschiedenen Gerichten
  • Personen unterschiedlicher Kulturkreise

Der Miteinbezug von betroffenen Dritten in der Mediation ist oft sinnvoll oder gar unumgänglich, zB:

  • Versicherer
  • Banken
  • Totalunternehmer / Generalunternehmer
  • Subunternehmen
  • Verwandte
  • Willensvollstrecker / Erben
  • etc.

Haben Sie:

  • Ideen zur Optimierung?
  • Technische Probleme?

Vorbehalt / Disclaimer

Diese allgemeine Information erfolgt ohne jede Gewähr und ersetzt eine Individualberatung im konkreten Einzelfall nicht. Jede Handlung, die der Leser bzw. Nutzer aufgrund der vorstehenden allgemeinen Information vornimmt, geschieht von ihm ausschliesslich in eigenem Namen, auf eigene Rechnung und auf eigenes Risiko.

Urheber- und Verlagsrechte

Alle in dieser Web-Information veröffentlichten Beiträge sind urheberrechtlich geschützt. Das gilt auch für die veröffentlichten Gerichtsentscheide und Leitsätze, soweit sie von den Autoren oder den Redaktoren erarbeitet oder redigiert worden sind. Der Rechtschutz gilt auch gegenüber Datenbanken und ähnlichen Einrichtungen. Kein Teil dieser Web-Information darf ohne schriftliche Genehmigung des Verlages in irgendeiner Form – sämtliche technische und digitale Verfahren – reproduziert werden.