LAWINFO

Leben und Arbeiten in der Schweiz

QR Code

Lebenshaltungskosten

Erstellungsdatum:
17.12.2009
Aktualisiert:
23.10.2022
Herausgeber:
Logo Partnerfirma
Verlag:
LAWMEDIA AG
Hinweis:
Diese Kommentierung war früher eine eigenständige Infowebsite und ist nun hier auf www.law.ch – unserer neuen Plattform für Recht, Steuern und Wirtschaft in der Schweiz zu finden.

Die Lebenshaltungskosten in der Schweiz gehören zu den höchsten der Welt. Die Mieten und die Ausgaben für den täglichen Bedarf sind eher hoch, dafür sind die Steuern im Vergleich tief.

Einkommenssteuern

  • Die Einkommenssteuer wird vom Bund, als Bundessteuer, wie auch vom Kanton und der Gemeinde, als Staats- resp. Gemeindesteuern, erhoben. Durch die verschiedene Gesetzgebung in den Kantonen ist die Steuerbelastung unterschiedlich zwischen den Kantonen.
  • Steuerpflichtige müssen jährlich eine Steuererklärung ausfüllen, woraus die Steuer aufgrund von Einkommen und Vermögen ermittelt und festgesetzt wird.
  • Bei ausländischen Arbeitnehmern ohne Niederlassungsbewilligung C, welche aber ihren steuerrechtlichen Wohnsitz in der Schweiz haben, werden die Steuern direkt von Lohn abgezogen (Quellensteuer).
  • Zur Vermeindung der Doppelbesteuerung (in der Schweiz und im Heimatland) hat die Schweiz mit vielen Ländern sogenannte Doppelbesteuerungsabkommen unterzeichnet.

Mehr Informationen zur Besteuerung in der Schweiz finden Sie auch unter
» Besteuerungssystem

MWST

  • Der Mehrwertsteuer unterworfen sind Lieferungen und Dienstleistungen. Dabei gilt der Normalsatz von 7.6%.
  • Übernachtungen inklusive Frühstück unterliegen dem Sondersatz von 3.6%.
  • Waren des täglichen Bedarfs, insbesondere Ess- und Trinkwaren, Medikamente, Zeitungen und Bücher werden mit dem reduzierten Satz von 2.4% belastet.
  • Die Mehrwertsteuer ist in den meisten Preisangaben bereits inbegriffen.

Vorbehalt / Disclaimer

Diese allgemeine Information erfolgt ohne jede Gewähr und ersetzt eine Individualberatung im konkreten Einzelfall nicht. Jede Handlung, die der Leser bzw. Nutzer aufgrund der vorstehenden allgemeinen Information vornimmt, geschieht von ihm ausschliesslich in eigenem Namen, auf eigene Rechnung und auf eigenes Risiko.

Urheber- und Verlagsrechte

Alle in dieser Web-Information veröffentlichten Beiträge sind urheberrechtlich geschützt. Das gilt auch für die veröffentlichten Gerichtsentscheide und Leitsätze, soweit sie von den Autoren oder den Redaktoren erarbeitet oder redigiert worden sind. Der Rechtschutz gilt auch gegenüber Datenbanken und ähnlichen Einrichtungen. Kein Teil dieser Web-Information darf ohne schriftliche Genehmigung des Verlages in irgendeiner Form – sämtliche technische und digitale Verfahren – reproduziert werden.