LAWINFO

Arbeitsverhinderung / Lohnfortzahlung

Krankenkontrolle

Datum:
23.12.2010
Rechtsgebiet:
Herausgeber:
Verlag:
LAWMEDIA AG
Hinweis:
Diese Kommentierung war früher eine eigenständige Infowebsite und ist nun hier auf www.law.ch – unserer neuen Plattform für Recht, Steuern und Wirtschaft in der Schweiz zu finden.

Unter Vorbehalt des Persönlichkeitsschutzes des Arbeitnehmers (ZGB 27 und 28) sind folgende Kontrollmassnahmen denkbar:

  • Vertrauensärztliche Begutachtung
  • Weitere Kontrollmassnahmen.

Vertrauensärztliche Begutachtung

  • Verpflichtung zur Mitwirkung des Arbeitnehmers im Arbeitsvertrag
  • Fehlen einer vertraglichen Verpflichtung zur Mitwirkung des Arbeitnehmers im Arbeitsvertrag
    • Sachliche Gründe
    • Persönliche Untersuchung des Arbeitnehmers, wenn
      • Vertrauensarzt aufgrund der vorgelegten Akten Zweifel am Attest des Erstarztes hat
      • Fehlende Stimmigkeit von Befund und Diagnose
      • Bescheinigte Arbeitsunfähigkeit passt nicht zum Befund
      • Bescheinigte Arbeitsunfähigkeit erscheint angesichts der Diagnose als fraglich
  • Folgen der verweigerten vertrauensärztlichen Begutachtung
    • Einstellung der Lohnfortzahlung
    • Fristlose Entlassung?
      • Weigerung trotz GAV-Verpflichtung
      • Weigerung trotz zweimaliger schriftlicher Aufforderung
      • Schadenersatzpflicht nach OR 337b Abs. 1
    • Im Zweifelsfall ordentliche Kündigung (mit oder ohne Freistellung)
  • Bindungswirkung des den Erstattest bestätigenden Gutachtens des Vertrauensarztes
    • Arbeitgeber ist an Attest des Vertrauensarztes gebunden und kann kein Drittgutachten verlangen
      • Ausnahme: fehlende Unvoreingenommenheit des Vertrauensarztes (zB Freundschaftsverhältnis zu Arbeitnehmer)
    • Arbeitgeber bleibt der Gegenbeweis im Arbeitsprozess offen
  • Kosten des Vertrauensarztes
    • Kostentragung durch Arbeitgeber
    • Ausnahme: Nachweis des unredlichen Verhaltens (Erschleichen der Lohnfortzahlung bestätigt sich).

Weitere Kontrollmassnahmen

  • Telefonische Kontaktnahme
  • Krankenbesuch
  • Detektivüberwachung.

Haben Sie:

  • Ideen zur Optimierung?
  • Technische Probleme?

Vorbehalt / Disclaimer

Diese allgemeine Information erfolgt ohne jede Gewähr und ersetzt eine Individualberatung im konkreten Einzelfall nicht. Jede Handlung, die der Leser bzw. Nutzer aufgrund der vorstehenden allgemeinen Information vornimmt, geschieht von ihm ausschliesslich in eigenem Namen, auf eigene Rechnung und auf eigenes Risiko.

Urheber- und Verlagsrechte

Alle in dieser Web-Information veröffentlichten Beiträge sind urheberrechtlich geschützt. Das gilt auch für die veröffentlichten Gerichtsentscheide und Leitsätze, soweit sie von den Autoren oder den Redaktoren erarbeitet oder redigiert worden sind. Der Rechtschutz gilt auch gegenüber Datenbanken und ähnlichen Einrichtungen. Kein Teil dieser Web-Information darf ohne schriftliche Genehmigung des Verlages in irgendeiner Form – sämtliche technische und digitale Verfahren – reproduziert werden.