LAWINFO

Darlehen / Kredite

QR Code

Konktrollprozesse

Erstellungsdatum:
07.01.2021
Aktualisiert:
08.11.2022
Rechtsgebiet:
Herausgeber:
Logo Partnerfirma
Verlag:
LAWMEDIA AG

Für die Bewirtschaftung und die Missbrauchsbekämpfung der ausstehenden Covid-19-Kredite hat das SECO in Zusammenarbeit mit den Banken und den Bürgschaftsgenossenschaften verschiedene Kontrollprozesse definiert und in den Ablaufprozess implementiert:

  • Kontrolle zum Unternehmen
    • Vorabprüfung durch Verknüpfung mit dem UID-Register
      • Nachweis der Existenz des antragstellenden Unternehmens
      • Check, dass sich das Unternehmen im Zeitpunkt der Antragsstellung nicht in Liquidation oder im Konkurs befand
  • Bankkontrolle des elektronischen Kreditantrages
    • Vollständigkeit der in der Kreditvereinbarung verlangten Erklärungen und Angaben
    • Unterschrift und Zeichnungsberechtigung
  • Kontrolle der Zentralstelle der Bürgschaftsorganisationen
    • Systematische Prüfung der Grundvoraussetzungen und der formellen Vollständigkeit der Gesuche
    • Aufdeckung von Mehrfachanträgen
    • Abgleich der Unternehmen in Janus mit den SECO-Hinweisen von Kantonspolizei und kantonalen Staatsanwaltschaften
  • Kontrolle der Eidgenössischen Finanzkontrolle (EFK)
    • Systematische Überprüfung sämtlicher gewährten Bürgschaften
    • Verknüpfung der Daten mit jenen der
      • gewährten Bürgschaften
      • Mehrwertsteuer (MWST)
      • Verrechnungssteuer (VSt)
    • Plausibilisierung
      • Gründungsdatum
      • (guter) Ruf des Unternehmens (Leumund bei Einzelunternehmen)
    • Prüfung, ob sich das Unternehmen in Konkurs, in einem Nachlassverfahren oder in Liquidation befindet
  • Meldungen des SECO
    • Weiterleitung von Auffälligkeiten durch das SECO an die betreffende Bürgschaftsorganisation.

Vorbehalt / Disclaimer

Diese allgemeine Information erfolgt ohne jede Gewähr und ersetzt eine Individualberatung im konkreten Einzelfall nicht. Jede Handlung, die der Leser bzw. Nutzer aufgrund der vorstehenden allgemeinen Information vornimmt, geschieht von ihm ausschliesslich in eigenem Namen, auf eigene Rechnung und auf eigenes Risiko.

Urheber- und Verlagsrechte

Alle in dieser Web-Information veröffentlichten Beiträge sind urheberrechtlich geschützt. Das gilt auch für die veröffentlichten Gerichtsentscheide und Leitsätze, soweit sie von den Autoren oder den Redaktoren erarbeitet oder redigiert worden sind. Der Rechtschutz gilt auch gegenüber Datenbanken und ähnlichen Einrichtungen. Kein Teil dieser Web-Information darf ohne schriftliche Genehmigung des Verlages in irgendeiner Form – sämtliche technische und digitale Verfahren – reproduziert werden.