LAWINFO

Darlehen / Kredite

QR Code

Abschlussprüfung

Datum:
22.01.2021
Rechtsgebiet:
Herausgeber:
Logo Partnerfirma
Verlag:
LAWMEDIA AG
Hinweis:
Diese Kommentierung war früher eine eigenständige Infowebsite und ist nun hier auf www.law.ch – unserer neuen Plattform für Recht, Steuern und Wirtschaft in der Schweiz zu finden.

Die Wirtschaftsprüfer werden die Auswirkungen von COVID-19 im Allgemeinen und vom COVID-19-Kredit im Besonderen auf die Abschlussprüfung zu berücksichtigen haben.

Aufgrund des COVID-19-Solidarbürgschaftsgesetzes ergeben sich bei der Prüfung von im Jahresabschluss ausgewiesenen COVID-19-Krediten Risiken und Prüfungshandlungen:

  • Unternehmensfortführung in der Krise
    • Prüfung Going Concern
    • Werthaltigkeit von Vermögenswerten in der Pandemiezeit
    • Rückschläge
    • Prüfung der Gewinnverwendungsvorlage
  • Behandlung der COVID-19-Kredite
    • in der Bilanz
    • bei der Berechnung von Kapitalverlust und Überschuldung
    • vorübergehende Massnahmen zur Verhinderung corana-bedingter Konkursen
  • Ausschüttungssperren
  • Beschränkung der Kreditmittelverwendung
  • Vorgehen bei Kapitalverlust und Überschuldung gemäss COVID-19-Insolvenzverordnung
    • Hälftiger Kapitalverlust und Berücksichtigung eines COVID-19-Kredite
  • Berechnung, ob unter Berücksichtigung eines COVID-19-Kredits eine Überschuldungssituation gegeben ist

Das COVID-19-Solidarbürgschaftsgesetz (COVID-19-SBüG) enthält nicht nur die vorgenannten Beschränkungen für die Kreditnehmer (Ausschüttungssperre, Verwendungsbeschränkungen etc.), sondern bestimmte Meldepflichten für die Revisionsstelle und erlaubt es den Bürgschaftsgenossenschaften, eine separate COVID-19-Kreditverwendungsprüfung zu beauftragen (vgl. KLEIBOLD THORSTEN / NAY MARTIN, a.a.O., S. 15 ff.)

Literatur

  • KLEIBOLD THORSTEN / NAY MARTIN, COVID-19-SOLIDARBÜRGSCHAFTSGESETZ, Auswirkungen der neuen Gesetzesbestimmungen auf die Arbeiten der Revisionsstelle, in: EXPERT FOCUS, Februar 2021, S. 15 ff.

 

Haben Sie:

  • Ideen zur Optimierung?
  • Technische Probleme?

Vorbehalt / Disclaimer

Diese allgemeine Information erfolgt ohne jede Gewähr und ersetzt eine Individualberatung im konkreten Einzelfall nicht. Jede Handlung, die der Leser bzw. Nutzer aufgrund der vorstehenden allgemeinen Information vornimmt, geschieht von ihm ausschliesslich in eigenem Namen, auf eigene Rechnung und auf eigenes Risiko.

Urheber- und Verlagsrechte

Alle in dieser Web-Information veröffentlichten Beiträge sind urheberrechtlich geschützt. Das gilt auch für die veröffentlichten Gerichtsentscheide und Leitsätze, soweit sie von den Autoren oder den Redaktoren erarbeitet oder redigiert worden sind. Der Rechtschutz gilt auch gegenüber Datenbanken und ähnlichen Einrichtungen. Kein Teil dieser Web-Information darf ohne schriftliche Genehmigung des Verlages in irgendeiner Form – sämtliche technische und digitale Verfahren – reproduziert werden.